Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U

Die Fakultät von A - Z

ATIS

Die Abteilung für Technische Infrastruktur der Fakultät für Informatik, stellt einen Rechnerpool, Drucker, Laptopzugänge etc. im Untergeschoss des Gebäudes 50.34 zur Verfügung. Für alle Studierenden der Fakultät für Informatik ist die Nutzung kostenlos. Weiteres hier.

 

Auslandsaufenthalt

Ein Teil des Studiums kann durch die Kooperation mit anderen Universitäten im In- und Ausland absolviert werden, dort erbrachte Studienleistungen werden anerkannt.

 

Bandbreite

Die Karlsruher Fakultät für Informatik bietet eine herausragende Bandbreite in der Lehre: Von Rechnertechnologie, über Telematik bis hin zu Anwendungen der Informatik in fachfremden Gebieten.

 

Betreuung 

Die Fakultät für Informatik konnte dank der Exzellenzinitiative die Betreuungsrelation weiter verbessern. Mit ihrer Hilfe wurden neue Professuren berufen und neue Institute gegründet, wie z. B. das Institut für Anthropomatik.

 

Evaluation 

Jedes Semester führt das KIT eine Evaluation aller Lehrveranstaltungen durch. Dabei bewerten die Studierenden die besuchten Veranstaltungen u.a. nach ihrer Struktur, dem notwendigen Arbeitsaufwand sowie dem Engagement und der Motivation der Dozenten. Informatiker/innen am KIT können zufrieden sein, denn an der Fakultät für Informatik wurde in den letzten Jahren keine Veranstaltung schlechter als "gut" bewertet.

 

Fakultätsweites WLAN

Über WLAN lässt sich an allen Fakultätsstandorten auf das Internet zuzugreifen.

 

Fakultätsbibliothek und Lehrstuhl-Bibliotheken

Im Erdgeschoss des Informatik Hauptgebäude beherbergt die Fakultätsbibliothek rund 53.000 Bücher und mehr als 200 laufende Zeitschriften. Dazu bietet die Bibliothek zahlreiche Arbeitsplätze mit WLAN.
Zusätzlich zu der KIT- und Informatikbibliothek gibt es an einigen Lehrstühlen eigene Bibliotheken. Diese bieten spezielle, themengebundene Bücher, welche für Studenten nur schwer zu beschaffen wären.

 

Freundeskreis der Fakultät für Informatik

Der Freundeskreis der Fakultät für Informatik (FFI) organisiert  Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Studierenden, Absolventen und Unternehmen.

 

Industrienähe

FZI - Das Forschungszentrum Informatik (FZI) wurde vom Land Baden-Württemberg und der Universität Karlsruhe (TH) gegründet. Seine Aufgabe ist es, neueste wissenschaftliche Forschung in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen anzuwenden. Die einzelnen Institute der Fakultät betreuen zahlreiche Projekte der Industrie. Für Studierende ergeben sich so wertvolle Einblicke in die Arbeit eines Informatikers.

 

Informationswirtschaft

Der in Deutschland bislang einmalige Studiengang Informationswirtschaft vereint die Kompetenzen zweier eigenständiger Fakultäten (Informatik und Wirtschaftswissenschaften) und ergänzt diese durch die Rechtswissenschaft.

 

Integration von Lehre und Forschung

Um einen möglichst hohen Praxisbezug zu gewährleisten, ermöglichen die Institute sowie alle mit der Fakultät verbundenen Einrichtungen, Bachelor- und Masterarbeiten im Rahmen ihrer Forschungsbereiche anzufertigen. Einen längerfristigen Einblick in ein bestimmtes Forschungsgebiet erhält man durch einen Studentischen-/Wissenschaftlichen-Hilfskraft-Job an den diversen Einrichtungen.

 

Orientierungsphase

Die O-Phase – Orientierungsphase – ist eine von den Fachschaftsmitgliedern der Universität organisierte Veranstaltung. Studienanfänger bekommen hier den nötigen Überblick über das Studium, die Uni und die Stadt und lernen sich kennen. Die O-Phase findet immer ca. eine Woche vor Vorlesungsbeginn des Wintersemesters statt.

Nähere Info: Fachschaft Mathematik/Informatik oder O-Phase

 

Praxisbezug

Mit ca. 45 Forschungsgruppen bietet die Fakultät die Grundlage für ungewöhnlich breit angelegte Forschungsaktivitäten in der Informatik. Viele Gruppen nehmen an großen interdisziplinären Forschungsprojekten und Sonderforschungsbereichen teil. Drittmittelprojekte bieten schon Studierenden die Möglichkeit des Praxisbezugs. (Bei Drittmittelprojekten handelt es sich um Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die von Mitgliedern der Hochschule im Rahmen ihrer dienstlichen Aufgaben durchgeführt und nicht aus dem Etat der Hochschule, sondern mit Beiträgen Dritter finanziert werden.)
Um Studierenden einen Einblick in das spätere Berufsleben als Informatiker zu gewähren, bietet die Fakultät gemeinsam mit dem Freundeskreis der Fakultät für Informatik (FFI) den so genannten Jobtalk an. Hier können Kontakte zu Unternehmen geknüpft werden. Über 30 Firmen wurden bisher aus der Fakultät heraus gegründet.

 

Rechnerpools

Die Rechnerpools im Rechenzentrum des KIT sind unterschiedlich ausgerüstet. Bis auf zwei Pools im ersten Stockwerk befinden sich alle im Untergeschoss des Gebäudes 20.21 SCC- Steinbuch Centre for Computing. Die Nutzung der Rechner ist für Studenten kostenlos. Im Foyer des Erdgeschosses befindet sich das Beratungs- und Informationsteam BIT8000.
Die einzelnen Lehrstühle der Fakultät für Informatik verfügen außerdem über eigene Rechnerpools, die von den Studenten im Rahmen von Projekten und Seminaren genutzt werden können.

 

Reputation

Die Fakultät für Informatik belegt schon seit Jahren den ersten Platz in diversen Hochschulrankings und genießt einen hervorragenden Ruf in der Wirtschaft. Sie hat sich zu einem der größten Fachbereiche des KIT und zu einer der bedeutendsten Informatik-Fakultäten Deutschlands entwickelt. Aufgrund ihrer hervorragenden Forschungsaktivitäten ist die Fakultät zu einer wichtigen Quelle für Nachwuchswissenschaftler in der Informatik geworden.
Auch der neuere Studiengang Informationswirtschaft erreicht einen exzellenten Platz sowohl im CHE-Ranking der Zeit und des Centrums für Hochschulentwicklung, als auch im Ranking der Zeitschrift Wirtschaftswoche. mehr

 

Schülerstudium


Das Schülerstudium bietet Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit, Einblicke in ein Informatikstudium zu gewinnen und gleichzeitig wertvolle Studienzeit zu sparen.
Während eines Schülerstudiums können reguläre Prüfungen abgelegt werden, die für ein späteres Studium angerechnet werden können. mehr

 

Tradition

Unsere Fakultät ist die älteste Informatikfakultät Deutschlands mit einer erfolgreichen Tradition in Forschung und Lehre: Seit 1972 verzeichnet die Fakultät rund 5.000 Absolventen und über 700 Promotionen. Bis zum Jahr 2007 habilitierten sich hier 39 Wissenschaftler.

 

Wahlvielfalt

Für ihr Ergänzungsfach haben  Informatik-Studierende des KIT viele Wahlmöglichkeiten. Obwohl im Ergänzungsbereich die natur- und ingenieurwissenschaftlichen Gebiete im Vordergrund stehen, können  auch geistes- und sozialwissenschaftliche Fächer, wie z. B. Soziologie, gewählt werden.

 

Zentrale Lage

Die Fakultät für Informatik ist auf dem Hauptcampus angesiedelt, das bedeutet: kurze Wege zwischen den verschiedenen Veranstaltungen oder der Mensa bzw. der Bibliothek.