Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Ein ereignisreiches Semester

Ein ereignisreiches Semester
Autor:

Barbara Dörrscheidt

Datum: 21.02.2011

Ein ereignisreiches Semester

Fakultät feierte Höhepunkte in Forschung und Lehre beim traditionellen Semesterkolloquium
Hervé Couturier, Executive Vice President, Business Information Technology & Global Research, SAP AG (Foto: KIT)
Hervé Couturier, Executive Vice President, Business Information Technology & Global Research, SAP AG
(Foto: KIT)

Das Wintersemester 2010/2011 war für die Fakultät für Informatik sehr ereignisreich. Beim traditionellen Semesterkolloquium am 7. Februar richtete der Dekan Professor Heinz Wörn zunächst den Blick zurück auf einige Höhepunkte der vergangenen Monate.

Da war zum einen die feierliche Eröffnung des neuen KIT-Schwerpunkts „Anthropomatik und Robotik“, in dem die Informatik eine zentrale Rolle einnimmt. Künftig arbeiten am KIT mehr als 250 Wissenschaftler aus verschiedenen Fachbereichen an der Vision, intelligente und menschzentrierte Systeme in unserem Alltag zu verankern. Ziel der Forscher ist es, Maschinen die Fähigkeit zu verleihen, wie ein Mensch zu kommunizieren, zu interagieren und autonom zu handeln.

Ein weiteres Großereignis im November war die Gründung des Informatics Innovation Center (IIC). Das IIC soll als Bindeglied zwischen Forschung, akademischer Ausbildung und Wirtschaft den Wissenstransfer erleichtern. Die Fakultät für Informatik hat hier mit dem Forschungszentrum Informatik (FZI) und IBM zwei starke Partner gefunden.

Hinzu kamen zahlreiche Veranstaltungen, Konferenzen, Preisverleihungen und sogar eine Ausstellung zur „Faszination Informatik“ im Karlsruher Zentrum für Kunst- und Medientechnologie, über die Professor Wörn im Rahmen seines Dekansberichts informierte.

Dem Bericht über das vergangene Semester folgten die Preisverleihungen für herausragende Leistungen der Fakultätsmitglieder. Neben den Auszeichnungen für die besten Lehrveranstaltungen wurde der Preis des Fördervereins des Forschungszentrums Informatik für die besten Dissertationen in der Informatik an Dr. Lars Bauer und Dr. Thomas Gamer verliehen. In seinen Laudationes auf die Preisträger hob Hans Peter Schnurr, Geschäftsführer des Karlsruher IT-Unternehmens ontoprise und Vorstandsmitglied des Fördervereins, nochmals die ausgezeichneten Arbeiten heraus. Beide haben sich mit äußerst komplexen Fragestellungen auseinander gesetzt und mit kreativen Ideen effiziente, anwendungsnahe Lösungsansätze erarbeitet.

Im Anschluss an die Preisverleihung konnte die Fakultät für Informatik als Gastredner Herrn Hervé Couturier, Executive Vice President des Unternehmensbereichs Business Information Technology & Global Research bei der SAP AG, gewinnen, der über die Vision und Ausrichtung der Forschungsaktivitäten bei SAP berichtete. Die intensive Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen wie dem KIT, so betonte Couturier, sei für SAP dabei von besonderer Bedeutung. Aus diesem Grund wurde SAP-Research als erstes Forschungszentrum der SAP in räumlicher Nähe zur damaligen Universität Karlsruhe gegründet. Dadurch könne ein intensiver Austausch stattfinden, der für beide Seiten große Vorteile biete.