Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

informatikBoGy am KIT

informatikBoGy am KIT
Autor:

Isabel Aha

Quelle:

Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik

informatikBoGy

BoGy an der Fakultät für Informatik

Datum: 17.04.2012
informatikBoGy

informatikBoGy am KIT

Schülerinnen und Schüler schnupperten Informatik-Luft am IPR und am FZI.

 

Im Rahmen des informatikBoGy-Praktikums verbrachten elf Schülerinen und Schüler verschiedener Gymnasien 4 Tage (10.04.-13.04.2012) am KIT und am Forschungszentrum Informatik (FZI).
Fünf Mädchen und Jungen absolvierten 3 Tage am Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik (IPR). Aufgeteilt in 3 Teams lösten sie erfolgreich die Aufgabe, einen KUKA-Roboter so zu programmieren, dass er in der Lage ist, farbige Legosteine mit Hilfe einer Kamera auf einem Tisch zu finden, gezielt zu greifen und nach Farbe zu sortieren. Dazu wurden die BoGy-Praktikanten in drei Teams eingeteilt, wobei jedes Team eine Teilaufgabe übernahm: Eine Gruppe befasste sich mit der Bildverarbeitung, d.h. mit der Installierung  und Programmierung der Kamera sowie der Auswahl des Roboternetzwerkes. Das Team „Robotersteuerung“ kümmerte sich um die Modellierung des Systems, das die Daten für Position und Größe des Lego-Steins erfasst und den Roboter steuert. Die dritte Gruppe programmierte die Aktionen der Drei-Finger-Greifhand, nämlich das Greifen und Loslassen des Steins.
Die Teams wurden von drei wissenschaftlichen Mitarbeitern am IPR, Daniel Braun, Ilshat Mamaev und Stephan Irgenfried, betreut.

 

KUKA-Roboter greift Lego-Stein

(Bild: Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik)

Die Berufs- und Studienorientierung am Gymnasium, kurz BoGy, gibt Hilfestellungen zur Entscheidungsfindung. Die Schülerinnen und Schüler verbringen eine Woche in einem Unternehmen/Institut und lernen so das jeweilige Berufsfeld praktisch kennen.

Seit vier Jahren bietet die Fakultät für Informatik für GymnasiastInnen ein BoGy-Praktikum im Bereich der Informatik unter dem Namen informatikBOGY an, organisiert vom Lehrstuhl Prof. Reussner. Wir möchten junge Talente über Informatik-Berufe informieren, um Vorurteile und Berührungsängste gegenüber dem Berufsbild abzubauen. Dabei unterstützen uns zukunftsorientierte IT-Unternehmen in der Technologieregion Karlsruhe und der Verein der Karlsruher Software Ingenieure (VKSI).
Im Laufe von fünf Praktikumstagen wird das gängige Klischee vom lnformatiker als langweiligen Computerfreak gerade gerückt. Vor allem Mädchen sollen ermutigt werden, sich für eine Informatik-Ausbildung zu entscheiden.

Die BoGy-Woche beginnt mit einem Tag an der Fakultät für Informatik, an dem die Schülerinnen und Schüler über den Alltag von Informatikern in der Forschung am KIT informiert werden und an interaktiven Führungen (Rechenzentrum, Forschungszentrum Informatik usw.) teilnehmen. Sie lernen den Alltag von Informatikern in der Wirtschaft im Partnerunternehmen des Vereins der Karlsruher Software Ingenieure (VKSI) oder in der Wissenschaft in Instituten des KIT kennen und schließen das eigene Praktikumsprojekt ab. Während der gesamten Woche lernen die Schüler ein Online-Redaktionssystem kennen, bauen damit ihre eigene Webseite auf und lösen unterschiedlichste Aufgaben. Jeden Tag schreiben sie ihre Erfahrungen auf, so dass am Ende der Woche der Praktikumsbericht für die Schule schon fertig ist.

Für informatikBoGy können sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-13 (G9) bzw. 9-12 (G8) bewerben, die Interesse an Informatik, neuen Technologien, Mathematik, Natur- und Technikwissenschaften haben. Programmiererfahrung wird nicht vorausgesetzt.
Bewerbungen mit einem Anschreiben (mit Datumsangabe des BOGY-Praktikums), einem  Lebenslauf mit Lichtbild und einer Kopie vom aktuellen (letzten) Zeugnis können entweder per E-Mail an Tatiana Rhode (rhode@kit.edu) oder per Post an folgende Adresse geschickt werden:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Geb. 50.34 Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation
Lehrstuhl Prof. Reussner
Am Fasanengarten 5
76131 Karlsruhe

Weitere Informationen