Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Mit IGEL ins Ausland

Mit IGEL ins Ausland
Autor:

Isabel Aha

Links:
Datum: 31.10.2012

Mit IGEL ins Ausland

Fakultät für Informatik richtet neues Stipendienprogramm für Abschlussarbeiten im Ausland ein.

Ein Auslandsaufenthalt dient nicht nur der fachlichen sondern auch der persönlichen Weiterentwicklung. Um ausgewählte Studierenden bei dem Vorhaben, ihre Abschlussarbeit an herausragenden Universitäten und Forschungseinrichtungen im Ausland anzufertigen zu unterstützen, hat die Fakultät für Informatik jetzt das neue Stipendienprogramm IGEL – Informatik GrEnzenLos eingerichtet. Bewerbungen sind ab sofort möglich (Bewerbungsfrist 16.11.2012)
IGEL ist unter dem Dach des Begabtenkollegs der Fakultät für Informatik angesiedelt und wird von einer privaten Stiftung finanziert (unter dem Commerzbank-Stiftungsmanagement).

Die Förderung soll eine wesentliche Stütze bei der Realisierung des Vorhabens darstellen und erfolgt im Rahmen einer Einmalzuweisung; in der Regel vor Beginn des Aufenthalts.
Die Höhe der Förderung orientiert sich an den voraussichtlichen Kosten des Aufenthalts und ist gestaffelt nach Ort (drei Kostenkategorien) sowie Dauer des Auslandsaufenthaltes (3 oder 6 Monate). Die Mindestfördersumme beträgt 1.800€ für drei Monate, maximal kann ein Studierender mit 5.400€ für sechs Monate gefördert werden.
Die Leistungen aus dem IGEL-Programm sind mit anderen Stipendien kombinierbar soweit der andere Stipendiengeber dies ebenfalls erlaubt. Bei einer Kombination mit dem interACT-Programm des KIT findet jedoch eine gegenseitige Anrechnung der Unterstützungsleistungen statt, so dass über IGEL eine reduzierter Beitrag erbracht wird.
Sollte die Abschlussarbeit durch grobes Verschulden des Studierenden nicht abgeschlossen werden oder nicht erfolgreich sein, so muss das Stipendium vollständig zurückgezahlt werden.

Studierende, die bereits eine Zusage einer ausländischen Hochschule oder Forschungseinrichtung haben, können sich um ein IGEL-Stipendium bewerben.

Einzureichen sind folgende Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Angabe der Hochschule/Forschungseinrichtung im Ausland
  • Betreuender Professor der Fakultät für Informatik
  • Thema und Inhalt der Abschlussarbeit
  • Notenauszug


Bewerber müssen Studierende der Informatik oder der Informationswirtschaft sein. Alle Stipendiaten werden in das Begabtenkolleg der Fakultät für Informatik aufgenommen.
Die Bewerbung erfolgt per E-Mail an das Begabtenkolleg der Fakultät für Informatik zu Händen von Prof. Müller-Quade.

E-Mail: infoTlx7∂iks kit edu

Die Bewerbungsfrist endet am 16.11.2012