Home | Sitemap | Kontakt | english | Impressum | KIT
Veranstaltungen
24.02.2017
CoderDojo

Weitere Veranstaltungen...
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Ideen mit Zukunft

Ideen mit Zukunft
Autor:

Isabel Aha, Korbinian Molitorisz

Datum: 10.04.2013

Ideen mit Zukunft

Zwei KIT-Teams schaffen es mit innovativen Projekten auf das Siegertreppchen beim Imagine Cup 2013.


Mit einer begeisternden Präsentation beim deutschen Finale des Microsoft Imagine Cup 2013 in Berlin konnten die beiden Studierenden-Teams Crisis Control und Unplugged des KIT in den Kategorien "Innovation" und "Games" jeweils den dritten Platz erringen.
Als Siegerprämie erhielt jedes Team eine Xbox 360 mit Kinect-Steuerung, Zusatzsensoren zur optischen und akustischen Signalverarbeitung sowie eine Maus.
Das Team Crisis Control durfte sich noch über eine zusätzliche Überraschung freuen: Sponsor Intel war so angetan von ihrer Idee, dass er spontan einen Sonderpreis an Crisis Control verlieh: Ein 3-tägiger Workshop bei Intel in München, bei dem das gesamte Team ein Präsentationstraining erhält und mit der Geschäftsführung der Intel Deutschland GmbH zusammentrifft, um über ihre Idee zu diskutieren.

Die beiden Sieger-Teams

Team Crisis Control                                                        Team Unplugged (Bilder: KIT IPD Tichy)

 

Insgesamt vier Teams vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hatten sich in den Qualifikationsrunden gegen mehrere hundert Teams aus ganz Deutschland durchgesetzen und traten in den Kategorien "Innovation", "World Citizenship" und "Games" beim nationalen Finale in Berlin an. Neben den beiden Gewinnerteams waren das Team Echo, Vorjahressieger der Kategorie "Windows Phone" und damit Teilnehmer am weltweiten Finale des Microsoft Imagine Cup 2012 in Sydney sowie das Team ESCde mit von der Partie.

Der von Microsoft ausgerichtete Technologiewettbewerb bietet Studierenden weltweit die Möglichkeit, ihre innovativen technologischen Lösungen für Probleme der Zukunft und damit ihre Kreativität und Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Neben dem internationalen Austausch zwischen den jungen Entwicklern steht auch das Zusammenspiel von Theorie und Praxis im Fokus des Imagine Cup.

Die prämierten Projekte wurden von Dipl.-Infom. Korbinian Molitorisz betreut und entstanden im Rahmen des Praktikums „Praxis der Softwareentwicklung“ (PSE), welches im vergangenen Jahr auch den Lehrpreis der Fakultät für Informatik erhalten hat. Das PSE-Praktikum wird von mehreren Lehrstühlen der Fakultät für Informatik angeboten. Ziel ist es Softwareprojekte in Kleingruppen zu verwirklichen. „Die Studenten müssen hier bereits in einer frühen Phase ihres Studiums praktisch am offenen Herzen operieren. Da ist es wichtig, dass jemand mit Erfahrung für Fragen bereitsteht und die einzelnen Phasenergebnisse überwacht“, erklärt Korbinian Molitorisz, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Betreuer der PSE-Gruppen am Lehrstuhl von Prof. Walter F. Tichy am Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation (IPD).

 

Die KIT-Projekte beim Imagine Cup 2013 stellen sich vor
Das Team hinter Crisis Control besteht aus vier kreativen Köpfen vom Karlsruher Institut für Technologie: Tobias, Sven, Phillip und Max. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Welt mithilfe von Software ein Stückchen sicherer zu machen. Wir sind allesamt Studenten der Informatik und haben großes Interesse, durch unsere Initiative neue Wege zu beschreiten und damit Innovationen zu ermöglichen.
Die Einsatzplanung und Koordination von Großschadenslagen am Ort des Geschehens ist eine sehr schwierige Aufgabe: In jeder Sekunde können sich die Gegebenheiten ändern, Zuteilungen neu sortiert werden oder neue Krisenhelfer dazu stoßen. Darauf muss dynamisch, schnell und präzise reagiert werden. Heutzutage geschieht all das mit einfachsten analogen Funkgeräten, aber ist das wirklich der beste Weg? Können moderne Technologien hier nicht helfen? Das war unsere Frage und unsere Antwort heißt: Crisis Control. Crisis Control erleichtert die Arbeit verschiedener Rettungskräften bei Großschadenslagen mit einer Vielzahl von Verletzten, indem es die Koordination verbessert und eine digitale Darstellung des Einsatzgeschehens ermöglicht. Wir setzen dabei voll auf die fortschrittlichen Technologien von Windows 8 für mobile Endgeräte wie Telefone und Tablets.
Wir sind das Team Unplugged: Alex Tu, Daniel Opitz, Sergej Meschkov und Moritz Beeking. Wir alle sind Informatikstudenten des Karlsruher Institut für Technologie im dritten Fachsemester und die Entwickler hinter dem Spiel "Unplugged".
Unplugged ist ein neuartiges Mehrspieler-Echtzeitstrategiespiel für Windows Phone 8. Das interessante an Unplugged ist, dass es im Freien gespielt wird und mit echter menschlicher Interaktion! Dabei bedienen wir uns bewährter Mechanismen verschiedener Geländespiele und kombinieren dies mit den tollen Features von Windows 8 für mobile Geräte. Mit Unplugged entsteht eine völlig neue Art des Spielerlebnisses mit bahnbrechenden Bewegungs- und Strategieaspekten.
Team Echo, das sind: Benjamin Halbrock, Kai Hermann, Maximilian Scherer und Moritz Winter. Wir studieren Informatik am KIT, dem Karlsruher Institut für Technologie und glauben, dass moderne Technologie dazu genutzt werden sollte die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Unser Ziel ist es unsere innovative Idee voranzutreiben und bis zur Marktreife zu führen. Echo steht für die Vision natürlicher und für den Gesprächspartner völlig transparenter mobiler Telefonie für hörgeschädigte Menschen. Unser Dienst ermöglicht es Anrufe diskret und in Echtzeit per automatischer Spracherkennung in Text umzuwandeln, welcher dann auf dem Smartphone des Nutzers angezeigt wird. So erklärt sich auch unser Motto: Echo - Speak freely. Feel connected.
Alexander und Thomas studieren seit 2009 Informatik am Karlsruher Institut für Technologie. Durch ihre Arbeit beim Education Support Centre Deutschland (ESCde) kamen sie intensiv mit Microsoft Produkten in Kontakt und lernten ihren Mentor Alexander Wachtel kennen, der am IPD Prof. Tichy promoviert und Ihre Teilnahme am Imagine Cup 2013 unterstützt. Neben dem Studium haben die beiden 2011 ihr eigenes Software Unternehmen gegründet und entwickeln Programme und Apps für Windows Clients und Windows Phone.
GeoPictureQuiz ist eine Windows Phone App, mit der Benutzer ein Bild von einem Ort machen können, um damit eine Challenge zu erstellen, zu denen Sie ihre Freunde einladen können. Die Freunde können die Challenge lösen, indem sie die Bing Map Challenge oder die Scavenger Hunt Challenge verwenden. Die Teilnehmer können diese App verwenden, um ihre Region auf spielerische Weise kennen zu lernen oder ihre Reisebilder mit einem lustigen Spiel zu verbinden, an dem alle ihre Freunde teilnehmen können.