Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Größte Verschlüsselungsparty Deutschlands

Größte Verschlüsselungsparty Deutschlands
Autor:

Sebastian Schäfer

Links:
Datum: 06.09.2013

Anti-Prism-Party zeigt wie man sich vor der Datenspionage schützen kann.

Mehrere Hundert Besucher informierten sich am 05.09.2013 auf der Anti-Prism-Party im ZKM I Zentrum für Kunst und Medientechnologie über die Möglichkeiten zum Schutz der persönlichen Daten im Internet. Dafür kamen die führenden Firmen und Institutionen der IT-Sicherheit aus ganz Karlsruhe zusammen. Veranstaltet wurde die Verschlüsselungsparty von der Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative (KA-IT-Si), dem Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL), dem CyberForum und dem ZKM.

Dirk FoxMargret mergen

Dirk Fox (links) und Margret Mergen (rechts) begüßen die Besucher der Anti-Prism-Party

Nach der Begrüßung durch Dirk Fox, Gschäftsführer der Secorvo Security Consulting GmbH und Mitgründer der KA-IT-Si, und Margret Mergen, Erste Bürgermeisterin der Stadt Karlsruhe, erklärte Professor Jörn Müller-Quade voProfessor Jörn Müller-Quadem Institut für Kryptographie und Sicherheit (IKS) zunächst einmal, vor wem man sich eigentlich zu schützen habe und wie das mit der Verschlüsselung eigentlich funktioniert.
Danach wurden in zehn Kurzvorträgen verschiedene Möglichkeiten des Datenschutzes vorgestellt. Dabei wurde vor allem auf Probleme eingegangen, die im privaten Umgang mit der IT-Technologie auftauchen. Die hier gezeigten Lösungen waren alle durch meist wenige Handgriffe konfigurierbar und auf Open-Source-Basis kostenfrei erhältlich. So lernten die Teilnehmer der Anti-Prism-Party, wie man E-Mails verschlüsselt, sicher per Smartphone chattet, Daten in der Cloud und auch lokal schützt oder wie man sicher Passwörter verwalten kann.

Damit diese Informationen auch möglichst viele Menschen erreichen, stehen die Inhalte der Vorträge sowie die vorgestellten Programme auch nach der Veranstaltung auf der Homepage der Anti-Prism-Party zum Download bereit.

Im Anschluss standen an verschiedenen Ständen Fachleute zu sämtlichen Themen zur Verfügung. Hier entwickelten sich rege Diskussionen mit den Besuchern, die sich über die in den Vorträgen vorgestellten Möglichkeiten informierten. Oft wurden direkt die entsprechenden Einstellungen auf dem Smartphone oder dem Tablet vorgenommen, damit man von nun an sicherer durch das Internet navigieren konnte. Dirk Fox zeigte sich am Ende der Informationsveranstaltung begeistert von der Besuchermenge und hoffte dass sich diese durch die Veranstaltung nun etwas sicherer durch das Internet bewegen können.

Während der Andrang an den Informationsständen noch bis in den späten Abend hinein auf Hochbetrieb lief, sicherte die Band Curbside Prophets die gute Stimmung auf der anschließenden Party im Foyer des ZKM.

 

Tor browser Kryptologikum
Ausstellung im ZKM Curbside Prophets