Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Fakultät trauert um Professor Gerhard Krüger

Fakultät trauert um Professor Gerhard Krüger
Datum: 11.10.2013 Links:
Traueranzeige Professor Gerhard Krüger

 

Nachruf


Das Karlsruher Institut für Technologie, die Fakultät für Informatik und das Institut für Telematik trauern um


Professor Dr. phil. nat. Dr.-Ing. E.h. mult. Dr. rer. nat. h.c. mult. Gerhard Krüger


der am 9. Oktober 2013 im Alter von 80 Jahren verstorben ist.

 

Mit Professor Gerhard Krüger verlieren wir einen großartigen Menschen und hervorragenden Wissenschaftler, der sich mit sehr großem Engagement und Erfolg bei der Einrichtung und Ausgestaltung der Informatik als anerkannte und eigenständige wissenschaftliche Disziplin in Deutschland und für unsere Gesellschaft hohe Verdienste erworben hat. In seiner Person vereinten sich der Erkenntnisdrang des Naturwissenschaftlers, die Kreativität des Ingenieurs und die Verantwortung des Wissenschaftlers der Gesellschaft gegenüber in ausgezeichnetem Maße.


Nach dem Studium der Physik in Jena und Berlin hat Professor Krüger 1958 an der Humboldt-Universität zu Berlin die Diplomprüfung abgelegt und 1959 an der Justus-Liebig-Universität in Gießen promoviert. Als Physiker, Elektroniker und Messtechniker hat er danach am Kernforschungszentrum Karlsruhe die Erfassung und Verarbeitung von Messdaten in kernphysikalischen Experimenten mit Online- und Prozessrechnern eingerichtet und hat damit seine Begeisterung für Themenstellungen der Informatik entdeckt.


Zu Beginn seiner wissenschaftlichen Laufbahn gab es die Wissenschaftsdisziplin Informatik jedoch noch nicht; sie sollte aber durch Professor Krügers starkes Engagement mitgeprägt und als eigenständige Disziplin entwickelt werden. Dabei spielte das von ihm gegründete und sehr erfolgreich geleitete Institut für Telematik an der Universität Karlsruhe eine wesentliche dynamisierende Rolle. Die große Zahl der von ihm ausgebildeten Nachwuchswissenschaftler gibt heute deutschlandweit in führenden Positionen des Hochschulwesens und der Industrie Zeugnis davon.


Neben seiner Tätigkeit als Hochschullehrer hat sich Professor Krüger außerordentlich stark im hochschul- und wissenschaftspolitischen Bereich engagiert. Viele Gremien hat er entscheidend mitgeprägt, insbesondere als Präsident der Gesellschaft für Informatik,  als Mitglied und zeitweise als Vorsitzender der Kommission für Rechenanlagen der Deutschen Forschungsgemeinschaft und als Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Industrieunternehmen.


Die seinerzeit gestarteten Initiativprogramme zur Etablierung der Informatik in der deutschen Hochschul- und Forschungslandschaft tragen sichtbar seine Handschrift. Besondere Erwähnung haben auch die von ihm im Rahmen seiner DFG- und Wissenschaftsratsaktivitäten mitinitiierten CIP- und WAP-Programme verdient, bei denen es um die Bereitstellung von Rahmenbedingungen und Fördermöglichkeiten zur Verbesserung der Rechnerausstattung an den Hochschulen ging.
Nach 1990 widmete sich Professor Krüger der Umgestaltung und Förderung der Informatik in den neuen Bundesländern. Neben „seinen“ Universitäten in Jena und Berlin galt sein Einsatz auch den Universitäten in Rostock und Ilmenau. Sein Einfluss hat wesentlich dazu beigetragen, die dortige Informatik relativ schnell in die deutsche Wissenschaftslandschaft zu integrieren.


Die wissenschaftliche Arbeit von Professor Krüger wurde durch viele Ehrungen und durch die Wahl in wichtige Ämter anerkannt. Zu nennen sind die Ehrungen zum Ehrendoktor der Humboldt-Universität Berlin, der Medizinischen Universität Lübeck, der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Universität Rostock und der Technischen Universität Ilmenau, die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, die Mitgliedschaften in der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina sowie der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech.


Professor Krüger zählt zu den führenden Informatikern Deutschlands und genießt in der nationalen und internationalen Fachwelt hohes Ansehen. Seine wissenschaftliche Arbeit ist untrennbar mit der Etablierung der Informatik verbunden. Er hat durch sein engagiertes und umsichtiges Wirken sehr zum Ansehen und zur Leistungsfähigkeit der Karlsruher Informatik beigetragen. Durch seine freundliche und ruhige Art, mit Menschen umzugehen, seine mitreißenden Vorträge und fesselnden Vorlesungen sowie seine große Kompetenz und Hilfsbereitschaft wird er nicht nur den Kolleginnen und Kollegen, sondern auch vielen Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in bester Erinnerung bleiben.


Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Frau, seiner Familie und seinen Angehörigen und Freunden. Wir werden Herrn Professor Gerhard Krüger stets in ehrenvollem Andenken behalten.


Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka (Präsident)          Prof. Dr. Michael Beigl (Fakultät für Informatik)


Prof. Dr. Wilfried Juling (CSO/CIO, Bereich 3)     Prof. Dr. Martina Zitterbart (Institut für Telematik)


und die Kolleginnen und Kollegen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter