Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Start für die Führungskräfte von morgen

Start für die Führungskräfte von morgen
Autor:

Kerstin Fröhlich, Sebastian Schäfer

Links:
Datum: 23.10.2013

Kick-Off für 47 neue Teilnehmer beim Software-Campus 2013


Ende September fiel der Startschuss für die neue Runde des Software-Campus. 

Damit geht das noch junge Programm bereits in die dritte Runde und begrüßte in Berlin den neuen Jahrgang.

Seit dem IT-Gipfel 2010 versucht das dort initiierte Projekt dem wachsenden Führungskräftemangel in der IT-Branche entgegenzuwirken, indem gezielt Masterstudenten und Doktoranden zu späteren Entscheidungsträgern geschult werden. 

Unter den 47 neuen Gesichtern beim Software-Campus befinden sich dieses Jahr auch neun Teilnehmer vom KIT. 

In den kommenden zwei Jahren sind diese nun am Programm beteiligt und forschen in Kooperation mit Industrieunternehmen an ihren eigenen IT-Projekten.

Außerdem besuchen sie im Rahmen des Software-Campus spezielle Führungskräftetrainings und treffen auf ihre Mentoren, die sie in ihren Partner-Unternehmen unterstützen und ihre Erfahrungen austauschen.

Mit Markus Scholz und Anja Bachmann starten zwei Informatiker vom Lehrstuhl für Pervasive Computing von Prof. Beigl in den Software Campus. 

Tim-Christopher Reiner vom Lehrstuhl für Computergrafik von Prof. Dachsbacher wird ebenfalls ab diesem Jahr am Programm für IT-Führungskräfte teilnehmen. 

Außerdem mit dabei sind Michael Färber vom Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) sowie aus die Studierenden Andrei Miclaus, Stefan Tomov, Viola Caspari, Matthias Freier und Julio De Melo Borges.

Das Programm des Software-Campus richtet sich vor allem an Master-Studierende und Doktoranden mit herausragenden Leistungen und ausgeprägtem IT-Interesse. Im Netzwerk des Projektes befinden sich insgesamt 18 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung, wie beispielsweise die SAP AG, die Siemens AG oder die Deutsche Post DHL. Unterstützt wird der Software-Campus dabei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Teilnehmer am Software-Campus 2013

Teilnehmer am Software-Campus 2013