Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Living in a Digital World

Living in a Digital World
Autor:

Sebastian Schäfer

Datum: 23.01.2014

Internationale Wissenschaftler informieren sich auf Science Tour über die Informatikforschung am KIT
Mitarbeiter erklaeren ihre Forschung
Im Rahmen der DAAD Science Tour besuchten 28 Wissenschaftler aus der ganzen Welt das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Entsprechend dem Thema der Tour „Living in a Digital World: Artificial Intelligence and Visual/Multimodal Computing“ machte die Tour Halt an der Fakultät für Informatik am KIT, wo an vielen Aspekten und Teilgebieten der digitalen Welt geforscht wird. Dort bekamen die Teilnehmer nach einer Begrüßung von Professor Wilfried Juling, CIO des KIT und Dr. Irene Huber, Leiterin der Dienstleistungseinheit Internationales am KIT, zunächst die Institute Anthropomatik und Robotik (IAR) sowie das neu gegründete Institut für Visualisierung und Datenorganisation (IVD) vorgestellt. Anschließend wurden in verschiedenen Gruppen Demos und Laborführungen entsprechend der zuvor festgelegten Forschungsinteressen der Gäste angeboten. Die insgesamt vier Stationen deckten die Bereiche Visualisierung, humanoide Robotik, Medizinrobotik, sowie Mensch-Maschine-Interaktion mit anschaulichen Demonstrationen, interessanten Führungen und spannenden Diskussionen ab. Den Abschluss machte ein gemeinsamer „Networking Lunch“, wo sich die Teilnehmer mit den Professoren und Mitarbeitern der Fakultät bei einem gemütlichen Mittagessen austauschen konnten. Durch die rege Teilnahme von mehr als 40 Mitarbeitern seitens des KIT konnten hier nicht nur interessante Gespräche geführt werden, sondern auch Kontakte über die Landesgrenzen hinaus hergestellt werden. Im Anschluss an das Mittagessen ging es für die Teilnehmer der Science Tour dann direkt weiter zur nächsten Station dem Forschungszentrum Informatik (FZI).

Die Science Tour wurde vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) organisiert und ist Teil der Kampagne „Research in Germany – Land of Ideas“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Tour möchte - jedes Jahr mit verändertem Themenschwerpunkt - die deutsche Forschungslandschaft international sichtbarer machen.

 

Professor Dillmann Professor Dachsbacher
ARMAR 3a Computergrafik ueberzeugt