Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Rechtsinformatik fest in der Lehre am KIT verankert

Rechtsinformatik fest in der Lehre am KIT verankert
Autor:

Kerstin Fröhlich, Sebastian Schäfer

Datum: 02.05.2016

Rechtsinformatik fest in der Lehre am KIT verankert

Im Rahmen seiner Antrittsvorlesung "Rechtsaspekte von SmartHomes" wurde Dr. iur. Oliver Raabe am Montag, den 25.04.2016 die Habilitationsurkunde überreicht. Mit der Bestätigung der Lehrbefähigung erhält er ebenso die akademische Bezeichnung des Privatdozenten im Bundesland Baden-Württemberg. In der Antrittsvorlesung beschäftigt sich Oliver Raabe aus rechtlicher Sicht mit dem Feld der Hausautomatisierung. Anhand von verschiedenen Beispielen zeigt er die individuellen und gesellschaftlichen Chancen von SmartHome-Konzepten auf und beschreibt gleichzeitig die Notwendigkeit von IT-Sicherheit und Datenschutz.

Prof. Hannes Hartenstein (rechts), Dekan der KIT-Fakultät für Informatik, übergibt die Habilitationsurkunde an Dr. iur. Oliver Raabe.

Oliver Raabe ist bereits seit 2000 als Jurist in Forschung und Lehre am Zentrum für Angewandte Rechtswissenschaften (ZAR) des KIT tätig. Er ist Direktor am Forschungszentrum Informatik (FZI) und Leiter der Forschungsgruppe "Informationsrecht für technische Systeme und Rechtsinformatik", sowie Projektingenieur im Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL). Im Forschungsfeld der Rechtsinformatik liegen seine Forschungsschwerpunkte im Datenschutz-, IT-Sicherheits-, Telemedien- und Telekommunikationsrecht.