Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Tag der Informatik 2017

Tag der Informatik 2017
Autor:

Kerstin Fröhlich

Links:
Datum: 04.07.2017

Tag der Informatik 2017

Übungsblätter zahlen sich aus!

Am 30.06.2017 feierte die KIT-Fakultät für Informatik am Tag der Informatik 2017 den Abschluss des akademischen Jahres 2016/17. Neben den Absolventen und Promovierten folgten auch viele Interessierte und Angehörige der Einladung am Freitag ins Audimax, um an der traditionellen Verleihung der Gratulationsschreiben teilzunehmen.
 

Dekan Professor BeckertDekan Prof. Bernhard Beckert eröffnete die akademische Feier mit einem kurzen Bericht über die Höhepunkte des vorangegangenen Jahres und erwähnte mit der Einführung des Studiengangs Lehramt Informatik im vergangenen Wintersemester, sowie der neun „Profile“ für den Masterstudiengang Informatik ab dem Wintersemester 2017/18, zwei wichtige Meilensteine in der Lehre an der Fakultät. Er hieß ganz speziell alle Absolventen und Promovierten an diesem Nachmittag willkommen und stellte fest: „Um erfolgreich zu sein, braucht eine Fakultät Studierende, die sowohl intelligent sind als auch Durchhaltevermögen beweisen und regelmäßig ihre Übungsblätter machen.“ – gefolgt von vielsagendem Lachen über die anstrengenderen Zeiten des Studiums von den Rängen des vollen Audimax. Im Rückblick auf das letzte Jahr konnte Beckert außerdem sowohl im Bereich der Forschung als auch auf Seiten der Studierendenschaft auf einige Erfolge verweisen.
 

Bei der Verleihung der Preise für die besten Lehrveranstaltungen durch Studiendekan Prof. Gregor Snelting wurden von den mehr als 250 Lehrveranstaltungen, die an der KIT-Fakultät für Informatik jedes Semester angeboten werden, insgesamt 14 Vorlesungen, Übungen und Praktika in sieben verschiedenen Kategorien mit einer Urkunde geehrt.
 

Und was kam danach, Frau Prof. Stefanie Speidel? Die ehemalige KIT’lerin, die 2017 eine Professur am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden annahm, erzählte in einem sehr humorvollen und anregenden Vortrag über den Verlauf ihrer „klassischen wissenschaftlichen Karriere“ und betonte dabei, dass „für den Sprung von der Nachwuchsforschungsgruppe hin zur Professur auch viel Glück nötig ist, damit sich irgendwo eine Tür für die eigene Laufbahn öffnet.“ Sie bestärkte zusätzlich jeden, der mit dem Gedanken spiele eine Promotion anzugehen, diesen Weg auch zu gehen.
 

Mit der Verabschiedung der Promovierten und ihren mitunter spektakulären sowie leuchtenden Doktorandenhüten wurde im Anschluss der erste Teil der Urkundenvergabe eingeläutet. Gemeinsam mit Partnern, wie der Uniserv GmbH, der Robert Bosch GmbH sowie der Erika und Dr. Wolfgang Eichelberger-Stiftung ist es jedes Jahr möglich Preise für herausragende Abschlussarbeiten zu verleihen: Die Laudationes für die beste anwendungsnahe Masterarbeit sowie den Preis „Bester Absolvent“ hielt Prof. Müller-Quade. Für die Verleihung des Uniserv Forschungspreises war Dr. Heiko Papenfuß anwesend.

Die über 150 anwesenden Absolventen aus Informatik und Informationswirtschaft wurden in fünf Gruppen dazu aufgerufen, ihre Gratulationsschreiben von KIT-Dekan Beckert entgegenzunehmen. Um den Studiengang Informatik als eine/r der besten 10% unter allen Absolventen abzuschließen, war im Bachelor die Note 1,5 und im Master die Note 1,0 zu erreichen.
 

Vor dem zweiten Teil der Absolventenehrung präsentierten zwei Teams ihre  Softwareprojekte, die im Rahmen des Moduls „Praxis der Softwareentwicklung (PSE)“ entwickelt wurden: Die Intention für die „GOAPP“ war zuerst, ein Zusammentreffen mit Freunden zu erleichtern. Umgesetzt wurde das in der App, indem Teilnehmer eines Ereignisses ihre Standorte miteinander teilen und sich somit live orten können. Die App „Orni“ hingegen legte ihren Fokus bewusst auf Sicherheit und Anonymität beim sozialen Interagieren mit Freunden und bot einige interessante Features an.
 

Mit der Verabschiedung des letzten Absolventen fiel gleichzeitig der Startschuss für das anknüpfende Fakultätsfest, das traditionell von der Fachschaft Informatik und vom Forum Informationswirtschaft ausgerichtet wird. So bot sich für alle Besucher noch die Gelegenheit den Abend vor dem Audimax gemütlich ausklingen zu lassen.

TDI 2017

Alumna Prof. Stefanie Speidel    I     Die beiden PSE-Teams    I    Musik und Tanz beim Fakultätsfest (Bilder: Drollinger/KIT)

 

Auszeichnungen und Preise

Preis für den besten Absolventen 2016/17, gestiftet von der Erika und Dr. Wolfgang Eichelberger-Stiftung:
Johannes Bader, M.Sc.

Preis für die beste anwendungsnahe Masterarbeit, gestiftet von der Robert Bosch GmbH:
Michael Wegner, M.Sc.

Preis für die beste anwendungsnahe Bachelorarbeit, gestiftet vom Förderverein FZI Forschungszentrum Informatik:
Holger Ebhart, B.Sc.

Forschungspreis „Algorithmen für effiziente Datenverarbeitung“, gestiftet von der Firma Uniserv:
Dr. rer. nat. Mathias Landhäußer
 

Beste Lehrveranstaltungen:

Beste Pflichtvorlesungen:
»Betriebssysteme«
»Programmierparadigmen«
Beste Stammvorlesungen:
»Computergrafik«
»Sicherheit«
Beste Wahlvorlesungen:
»Virtuelle Systeme«
»Innovative Konzepte zur Programmierung von Industrierobotern«
»Sprachtechnologien und Compilerbau«
Beste Vorlesungen in den Rechtswissenschaften:
»Telekommunikationsrecht«
Beste Pflicht- oder Wahlpflichtübung:
»Übung zu Programmierparadigmen«
Beste Übungen im Wahlbereich:
»Übung zu Mobile Computing und Internet der Dinge«
»Übungen zu Algorithmen für planare Graphen«
Beste Praktika:
»Praktikum Lego Mindstorms (Ich, Robot)«
»Praktikum Systementwurf und Implementierung«
»Theorembeweiserpraktikum: Anwendungen in den Sprachtechnologien«

 

Absolventen 2017,

Die KIT-Fakultät für Informatik wünscht allen Absolventen viel Erfolg und alles Gute für die berufliche Zukunft!
 

Ein herzliches Dankeschön gilt außerdem unseren Partnern und Sponsoren für ihre Unterstützung am Tag der Informatik 2017.