Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U

IGEL - Informatik GrEnzenLos

Ein Auslandsaufenthalt dient nicht nur der fachlichen sondern auch der persönlichen Weiterentwicklung. Das Stipendienprogramm „IGEL - Informatik GrEnzenLos“ unterstützt ausgewählte Studierende bei dem Vorhaben, ihre Abschlussarbeit an herausragenden Universitäten und Forschungseinrichtungen im Ausland anzufertigen.
Das IGEL-Programm ist unter dem Dach des Begabtenkollegs der Fakultät für Informatik angesiedelt und wird von einer privaten Stiftung finanziert (unter dem Commerzbank-Stiftungsmanagement).


Förderung
Die Förderung soll eine wesentliche Stütze bei der Realisierung des Vorhabens darstellen und erfolgt im Rahmen einer Einmalzuweisung; in der Regel vor Beginn des Aufenthalts.
Die Höhe der Förderung orientiert sich an den voraussichtlichen Kosten des Aufenthalts und ist gestaffelt nach Ort sowie Dauer des Auslandsaufenthaltes (3 oder 6 Monate).
Die Leistung aus dem IGEL-Programm ist mit anderen Stipendien kombinierbar soweit der andere Stipendiengeber dies ebenfalls erlaubt. Bei einer Kombination mit dem interACT-Programm des KIT findet jedoch eine gegenseitige Anrechnung der Unterstützungsleistungen statt, so dass über IGEL eine reduzierter Beitrag erbracht wird.
Sollte die Abschlussarbeit durch grobes Verschulden des Studierenden nicht abgeschlossen werden oder nicht erfolgreich sein, so muss das Stipendium vollständig zurückgezahlt werden.


Bewerbungsverfahren
Studierende, die bereits die Zusage einer ausländischen Hochschule oder Forschungseinrichtung haben, können sich um ein IGEL-Stipendium bewerben.

Einzureichen sind folgende Unterlagen:

  • Lebenslauf
  • Angabe der Hochschule/Forschungseinrichtung im Ausland
  • Betreuender Professor der Fakultät für Informatik
  • Thema und Inhalt der Abschlussarbeit
  • Notenauszug


Bewerber müssen Studierende der Informatik oder der Informationswirtschaft sein. Alle Stipendiaten werden in das Begabtenkolleg der Fakultät für Informatik aufgenommen.
Die Bewerbung erfolgt per E-Mail an das Begabtenkolleg der Fakultät für Informatik zu Händen von Prof. Jörn Müller-Quade.

E-Mail: crypto-infoUjh4∂iti kit edu

 

Aktuell ist keine neue Förderrunde festgelegt.

Wir informieren an dieser Stelle, sobald ein neuer Bewerbungszeitraum ausgeschrieben wird.




Kontakt
Fakultät für Informatik – Begabtenkolleg
Prof. Dr. Jörn Müller-Quade (Koordinator)
76131 Karlsruhe
Tel.:  +49 721 608-44205
Fax:  +49 721 608-55022
E-Mail: crypto-infoXny2∂iti kit edu