Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U

IVD - Institut für Visualisierung und Datenanalyse

Das IVD betreibt Forschung in den Bereichen Computergrafik, Visualisierung und Angewandte Geometrie.

Die Informatikdisziplinen der grafischen Datenverarbeitung und Visualisierung haben das Ziel visuelle Information in Form von Bildern zu verarbeiten, zu analysieren und zu generieren. Hiermit wird der Tatsache Rechnung getragen, dass das Auge der leistungsfähigste menschliche Sensor und optimales Wahrnehmungsorgan für umfangreiche Informationen ist. Grundlagen dieser Verfahren sind Methoden der Computergrafik aus den Bereichen der Bildsynthese, geometrische Modellierung und Visualisierung, deren Erforschung und Weiterentwicklung den Kern des Instituts bilden. Die Forschung ist dennoch von hoher Interdisziplinarität geprägt. Themenübergreifende Fragestellungen sind u.a. die Nutzung hochgradig paralleler Hardwarearchitekturen, Perzeption und Darstellung, sowie Mensch-Maschine-Interaktion.

Der Lehrstuhl für Computergrafik (Prof. Dr. C. Dachsbacher) mit dem Visualization Lab und der Juniorprofessur Visual Computing (Juniorprof. Dr. B. Neubert) beschäftigt sich mit der Analyse, Bearbeitung und Darstellung von visuellen Informationen. Hierbei wird das Ziel verfolgt, synthetische Bilder zu erzeugen und interaktiv zu manipulieren, Computeranimationen zu erstellen, sowie komplexe Daten zu visualisieren.

Diese Aufgaben erfordern sowohl Verfahren zur Erstellung geeigneter rechnerinterner Modelle für die Beschreibung virtueller Szenen (Modellierung), als auch Verfahren zur graphischen Darstellung dieser Modelle (Bildsynthese, Rendering). Weiterhin ist die Aufbereitung von Daten zur gut interpretierbaren Darstellung (Visualisierung) des repräsentierten Inhalts erforderlich. Eine wichtige Anforderung an die Herstellung plausibler und informativer Bilder ist der möglichst geringe Einsatz von Ressourcen, beispielsweise in begrenzter Zeit oder mit geringem Speicherverbrauch.
  
Die verarbeiteten Daten können entweder synthetisch sein, d.h. nur am Computer existieren, oder aus der realen Welt akquiriert werden. Synthetische Daten entstammen u.a. Simulationen physikalischer Systeme, während Bildinformationen, mit Laserscannern abgetastete Geometrie oder gemessene Materialeigenschaften Beispiele für reale Daten sind. Da in der Regel große Datenmengen auftreten, ist in vielen Fällen der Einsatz moderner Many-Core-Architekturen und paralleler Algorithmen notwendig.

Der Forschungsschwerpunkt Angewandte Geometrie (Prof. Dr. H. Prautzsch) liegt im Bereich geometrischer Probleme der Anwendungspraxis. Im Vordergrund steht die Modellierung und Rekonstruktion räumlicher Objekte, deren Berechnung und Fertigung sowie rechnerinterne und grafische Darstellung. Anwendungen finden sich im Design von Karosserien, Gebäuden, Schnitten und Kleidung sowie in der Medizin, Geografie, Robotik, Computergrafik und Bildverarbeitung.
 

 

 

Forschungsgruppen Kontakt
Computergrafik Prof. Dr. C. Dachsbacher
Angewandte Geometrie Prof. Dr. H. Prautzsch
Computergrafik Juniorprof. Dr. B. Neubert
  
Emeritierter Professor
Computergrafik Prof. em. Dr. A. Schmitt
IVD - Institut für Visualisierung und Datenanalyse