Home | Sitemap | Kontakt | english | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
▼ Modulhandbuch

Informatik Bachelor

▼ Prüfungsordnung


Informatik Bachelor

Fachstudienberatung
Informatik Studiengangservice
House of Competence (HoC)

Schlüsselqualifikationen
Was versteht man darunter und wie werden diese am HoC vermittelt?

Informationen zum Bachelor Informatik
zib - Zentrum für Information und Beratung

zib – Zentrum für Information und Beratung:

Download des Dokumentes
»KIT Informatik BA MA.pdf« unter Informationsschriften / Downloads

Erstsemester Guide to KIT
Erstsemester Guide to KIT

Studieren für Anfänger leicht gemacht.

Download als PDF-Datei

Informatik (B.Sc. - SPO 2008)

Der erfolgreiche Abschluss des Bachelor-Studiums erfordert insgesamt 180 Leistungspunkte, die in Pflicht-, Wahl- und Ergänzungsmodulen sowie in Schlüsselqualifikationen erzielt werden. Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Das Studium muss spätestens im Prüfungszeitraum des 9. Fachsemesters abgeschlossen sein. Der erzielte Abschluss nach bestandener Bachelorprüfung trägt den Grad des „Bachelor of Science“ (kurz „B.Sc.“).


Struktur des Studiums

Sem. Grundlagenstudium Wahlfach
22 - 29 LP
Ergänzungs-
fach
21 LP
Schlüssel-
qualifikationen
6 LP
Fach Theoretische
Info
22 LP
Praktische
Info
37 LP
Mathe
38-45 LP
Technische
Info
12 LP
1 Grundbegriffe der Informatik
4 LP
Programm-
ieren
5 LP
Höhere Mathematik I
9 LP /
Analysis I
9 LP



Teamarbeit in
der Software-
entwicklung
2 LP

+

Sonstige
Schlüssel-
qualifikations-
module
4 LP
Lineare Algebra I
9 LP /
LA & Analytische Geometrie I
9 LP
2 Algorithmen I
6 LP
Software-
technik I
6 LP
Höhere Mathematik II
6 LP /
Analysis II
9 LP
Rechner-
organisation
6 LP
Lineare Algebra II
5 LP /
LA & Analytische Geometrie II
9 LP
3 Theoretische Grundlagen der Informatik
6 LP
Praxis der Software-
entwicklung
6 LP
Wahrscheinlich-
keitstheorie &
Statistik
4,5 LP
Digital-
technik &
Entwurfs-
verfahren
6 LP
Betriebs-
systeme
6 LP
4
Kommu-
nikation &
Daten-
haltung
8 LP
Numerik
4,5 LP

Proseminar
3 LP
+
Stammmodul I & II
12 LP
+
Sonstige Wahlmodule

Recht

 

Mathe

 

Physik

 

Maschinen-

bau

und

Elektro-

technik

 

Wirtschafts-
wissen
schaften
5 Algorithmen II
6 LP
Programmier-
paradigmen
6 LP

6 Bachelorarbeit
15 LP

Orientierungsprüfung

Die studienbegleitende Orientierungsprüfung ist spätestens nach dem 2. Fachsemester erstmalig anzutreten und zum Ende des 3. Fachsemester zu bestehen. Eine zweite Wiederholung der Prüfung ist nicht möglich! Die Orientierungsprüfung setzt sich aus verschiedenen Modulprüfungen zusammen. Näheres hierzu finden Sie im Modulhandbuch oder in der Studien- und Prüfungsordnung.


Pflichtmodule


Die Pflichtmodule des Studiengangs stammen aus den Fächern Theoretische Informatik, Praktische Informatik, Technische Informatik, Mathematik sowie Schlüssel- und überfachliche Qualifikationen. Die darin enthaltenen Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Modulhandbuch.


Wahlmodule


Die Wahlmodule müssen im Umfang von max. 29 Leistungspunkten (je nach absolvierter Mathematikvorlesung) absolviert werden. Es ist darauf zu achten, dass mindestens 2 Stammmodule sowie ein Proseminar belegt werden.
Eine vollständige Liste der verschiedenen Wahlmodule bietet das Modulhandbuch.


Ergänzungsfachmodule


Das Ergänzungsfach im Umfang von 21 Leistungspunkten soll Kenntnisse in einem der vielen Anwendungsgebiete der Informatik vermitteln. Die Informatik auch außerhalb der Kerngebiete erlernt zu haben ist für die weitere berufliche Entwicklung von eminenter Bedeutung.
Sie können innerhalb der Fachrichtungen wählen:

  • Elektro- und Informationstechnik
  • Maschinenbau
  • Mathematik
  • Physik
  • Grundlagen des Rechts
  • Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Operation Research

Auch hier finden Sie Näheres im Modulhandbuch.



Schlüssel- und überfachliche Qualifikationen


Mit den Schlüssel- und überfachlichen Qualifikationen werden Kenntnisse erworben, die nicht in direktem Zusammenhang mit einem Informatikstudium stehen, jedoch für das spätere Berufsleben vorteilhaft sind. Der Bereich der Schlüsselqualifikationen umfasst 6 Leistungspunkte. Die Anbieter sind das House of Competence, das Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften und das Sprachenzentrum.


Bachelorarbeit

Den Abschluss des Studiums stellt die Bachelorarbeit dar, die mit 15 Leistungspunkten angerechnet wird.

Voraussetzungen für die Zulassung:
  • Der Studierende befindet sich i.d.R. im dritten Studienjahr.
  • Maximal ein Pflichtmodul der ersten beiden Studienjahre ist noch nicht bestanden

Die Bachelorarbeit ist spätestens 3 Monate nach Ablegen der letzten Modulprüfung anzumelden.
Das aktuelle Angebot an Bachelorarbeiten ist den Ankündigungen der Lehrstühle (schwarzes Brett, Website) aber auch den Seiten der Fakultät zu entnehmen.


Hilfreiche Informationen