Home | Sitemap | Kontakt | english | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
▼ Modulhandbuch
Informatik Master
▼ Prüfungsordnung

Informatik Master

Fachstudienberatung
Informatik Studiengangservice
House of Competence (HoC)

Schlüsselqualifikationen
Was versteht man darunter und wie werden diese am HoC vermittelt?

Informationen zum Master Informatik
zib - Zentrum für Information und Beratung

zib – Zentrum für Information und Beratung:

Download des Dokumentes
»KIT Informatik BA MA.pdf« unter Informationsschriften / Downloads

Informatik (M.Sc. - SPO 2008)

Der erfolgreiche Abschluss des Master-Studiums erfordert insgesamt 120 Leistungspunkte. Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Das Studium muss spätestens im Prüfungszeitraum des 7. Fachsemesters abgeschlossen sein. Der erzielte Abschluss nach bestandener Masterprüfung trägt den Grad des „Master of Science“ (kurz „M.Sc.“).


Struktur des Studiums

Studiumsstruktur Master Informatik


Vertiefungsfächer und Wahlfach

Im Master-Studium gibt es keine Pflichtmodule. Es müssen Wahlmodule von insgesamt 66 bis 69 LP erbracht werden. Die einzelnen Wahlmodule enthalten weiterführende Veranstaltungen und können entweder einem der beiden gewählten Vertiefungsfächer oder dem Wahlfach zugeordnet werden. Es stehen insgesamt 14 Vertiefungsfächer zur Auswahl. In den gewählten Vertiefungsfächern müssen jeweils mindestens 15 LP erbracht werden, jedes Vertiefungsfach muss dabei mindestens 5 Leistungspunkte aus mündlichen oder schriftlichen Prüfungen enthalten.

Dabei müssen insgesamt mindestens 12 Leistungspunkte durch Seminare und Praktika erbracht werden. Davon stammen mindestens 3 Leistungspunkte aus Seminaren und mindestens 6 Leistungspunkte aus Praktika.

Außerdem müssen im Master-Studium 3 Stammmodule absolviert werden, die noch nicht im vorausgegangenen Bachelorstudium geprüft wurden. Die Stammmodule können einem der Vertiefungsfächer wie auch dem Wahlfach zugeordnet werden. Näheres hierzu finden Sie im Modulhandbuch.

Um Informationen über die verschiedenen Wahlmodule zu erhalten, benutzen Sie bitte ebenfalls das Modulhandbuch.


Ergänzungsfach

Die Informatik auch außerhalb der Kerngebiete erlernt zu haben ist für die weitere berufliche Entwicklung von eminenter Bedeutung. Das Ergänzungsfach kann aus einem oder mehreren Modulen bestehen. Es sind Module im Umfang von insgesamt 15-18 Leistungspunkten zu wählen. Hierbei werden Module fast aller Fakultäten des KIT angeboten. Auch hier finden Sie Näheres im Modulhandbuch.


Schlüssel- und überfachliche Qualifikationen

Mit den Schlüssel- und überfachlichen Qualifikationen werden Kenntnisse erworben, die nicht in direktem Zusammenhang mit einem Informatikstudium stehen, jedoch für das spätere Berufsleben vorteilhaft sind. Im Bereich Schlüsselqualifikationen müssen 6 Leistungspunkte erbracht werden. Die Anbieter sind das House of Competence, das Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaften und das Sprachenzentrum.


Masterarbeit

Den Abschluss des Studiums stellt die Masterarbeit dar, die mit 30 Leistungspunkten angerechnet wird. Voraussetzung für die Zulassung ist, dass bereits ca. 60 Leistungspunkte erworben wurden und davon mindestens 15 Leistungspunkte aus einem Vertiefungsfach stammen.
Die Masterarbeit ist spätestens drei Monate nach Ablegen der letzten Modulprüfung anzumelden.


Hilfreiche Informationen