Home | Sitemap | Kontakt | deutsch  | Impressum | KIT

Was ist Kryptographie?

Das Verschlüsseln von Informationen und die Geheimhaltung einer Nachricht war schon in der Antike von großer Bedeutung, manchmal sogar überlebenswichtig.
Im heutigen Informationszeitalter ist die Kryptographie ein wichtiger Bestandteil der Informationssicherheit. Wissenschaftler entwickeln immer neue, digitale Verschlüsselungsmethoden, die theoretisch nicht mehr „geknackt“ werden können. Dennoch finden Angreifer immer wieder Mittel und Wege, um moderne Sicherheitseinrichtungen zu umgehen und so Computerviren in Systeme zu schleusen, E-Mails mitzulesen oder Handys abzuhören. Dieser Entwicklung stellen sich unsere Kryptographie-Experten entgegen, indem sie stetig neue Sicherheitsmechanismen entwickeln und dabei weit über einfache Verschlüsselungen hinausgehen. Dies geschieht z.B. im Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie (KASTEL) am KIT, einem von deutschlandweit drei Kompetenzzentren für IT-Sicherheitstechnologie. Ziel des Kompetenzzentrums ist die Entwicklung sicherer IT-Anwendungen. Hier wird also die Anwendung kryptologischer Verfahren in modernen IT-Systemen erforscht, damit unser digitaler Alltag sicherer wird.

Und was hat das mit mir zu tun?

Die Abhörskandale der NSA und anderer Einrichtungen sind immer noch in aller Munde. Doch wer unternimmt eigentlich etwas dagegen? Einen hundertprozentigen Schutz im Alltag gibt es nicht. Doch es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie man den eigenen Umgang mit den digitalen Medien besser schützen kann.
Es stehen uns heute viele Werkzeuge zur Verfügung, mit denen wir beispielsweise unsere E-Mails verschlüsseln und somit unsere Kommunikation schützen können. Daneben gibt es bereits viele Smartphone-Messanger, die verschlüsselte Kurznachrichten versenden. Beim Surfen im Internet helfen frei erhältliche Programme das private Surfverhalten nicht preiszugeben. Eine gute Firewall und ein Anti-Virenprogramm sollten natürlich auch immer installiert sein.

Weitere Informationen haben wir euch hier zusammengestellt:
 

Wie werde ich Kryptograph/in

Im Informatikstudium am KIT werdet ihr vielen verschiedenen Fachgebiete augebildet. Nach einem Grundstudium, das euch ein breites Basiswissen vermittelt, könnt ihr euch in vielen Teilgebieten, wie z.B. der IT-Sicherheit, vertiefen. Hier lernt ihr dann alle Methoden der Kryptograpie kennen.

Im Master könnt ihr euch dann weiter spezialisieren und auch an aktuellen Forschungsprojekten mitarbeiten. Am Kompentenzzentrum für Agewandte Sicherheitstechnologie KASTEL kann man sogar ein Zertifikat ewerben, das spezielle Kompetenzen im Bereich IT-Sicherheit bescheinigt.

 

Alle Infos zum Studium gibt es hier