Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Veranstaltungen
Montag, 17.Dec 2018
SDQ Winter Day 2018
Donnerstag, 20.Dec 2018
Informatik-Sonderkolloquium: "Predictability and Security for Cyber-Physical Systems"
Freitag, 11.Jan 2019
CoderDojo
Montag, 14.Jan 2019
JobTalk mit init

Weitere Veranstaltungen...
Informatik mit Profil.
Instagram  
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Stipendien für Informatik-Studium

Stipendien für Informatik-Studium
Autor:

Monika Landgraf
Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 721 608-8126
E-Mail

Quelle:

KIT-Presseinformationen

Datum: 02.07.2008

Stipendien ermöglichen Informatik-Studium

Besonders Begabte erhalten Förderung während der gesamten Studienzeit
Begabtenförderung

Sich voll auf die Informatik konzentrieren: Ein Stipendienprogramm
bietet Unterstützung für besonders begabte Studierende.
Foto: Universität Karlsruhe


Angesichts des seit Jahren öffentlich diskutierten Fachkräftemangels sucht die Karlsruher Fakultät für Informatik nach neuen Wegen, die Attraktivität dieses Studiengangs weiter zu erhöhen. Dazu richtet die Fakultät ein Stipendienprogramm zur Förderung besonders begabter Studierender ein, bei dem Unternehmen für einen oder mehrere Studierende einen Teil der Studienkosten übernehmen.


„Strategische Partner“ der Fakultät, wie ABB, die andrena objects AG mit Sitz in Karlsruhe oder IBM Böblingen haben bereits die Einrichtung von Stipendien ab dem kommenden Wintersemester zugesagt. Ebenso unterstützt der Lions Club Waldbronn die Kampagne der Karlsruher Informatik-Fakultät. „Unser Ziel ist es, leistungsstarken Studierenden ein Studium ohne finanziellen Druck zu ermöglichen, aus dem sich auch frühzeitig Kontakte zur Industrie ergeben“, betont Professor Ralf Reussner, Prodekan der Fakultät für Informatik am KIT. „Gerade für technisch-mathematisch begabte Abiturienten, die sich aus allen Bundesländern und gesellschaftlichen Schichten für ein Studium an der Informatikschmiede der Universität Karlsruhe interessieren, sollen finanzielle Engpässe kein Hinderungsgrund sein“, so Reussner.


Geplant ist, die Stipendiaten bereits ab Studienbeginn über ihre gesamte Studienzeit, maximal aber 10 Semester, zu fördern. „Der fortwährend erste Platz der Karlsruher Informatik in deutschen Hochschulrankings und das hohe internationale Renommee machen das Stipendienprogramm für Studierende wie Firmen attraktiv“, betont Reussner.


Die Auswahl der Stipendiaten trifft die Fakultät nach dem Bewerbungsende für das Studium Ende Juli auf der Basis der Abiturnoten sowie sozialer Kriterien, wie sie auch durch die Studienstiftung des Deutschen Volkes berücksichtigt werden. Mit dem Stipendium können beispielsweise die Studiengebühren komplett übernommen werden.


Die Universität Karlsruhe plant innerhalb des zukünftigen Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) die Einrichtung eines fakultätsübergereifenden, großen Stipendienfonds. Dieser soll herausragende Studierende vom ersten Semester an unterstützen gemäß dem Ziel des KIT, die besten Köpfe auch unter den Studierenden für ein Studium in Karlsruhe zu gewinnen.