Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Informatik mit Profil.
Instagram  
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Steinbuch-Stipendium 2009 geht an Karlsruher Informatiker und Informationswirt

Steinbuch-Stipendium 2009 geht an Karlsruher Informatiker und Informationswirt
Autor:

Barbara Dörrscheidt

Datum: 18.01.2010

Steinbuch-Stipendium 2009 geht an Karlsruher Informatiker und Informationswirt


Ausgezeichnet werden interdisziplinäre Forschungsprojekte mit Bezug
zu den Informatik- oder Medienwissenschaften.


Stipendiaten 2009

Die Steinbuch-Stipendiaten 2009 (Foto: MFG Stiftung Baden-Württemberg)

 

Die Informatikstudenten Thierry Derrmann, Alexander Schwende und Marc Adam, Promovend am Institut für Informationswirtschaft und -management, haben das Karl-Steinbuch-Stipendium 2009 erhalten.

Derrmann wurde für sein Projekt „Kryptologikum“ ausgezeichnet, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kryptographie und Sicherheit entstanden ist. Dabei handelt es sich um ein Ausstellungskonzept, bei dem Themen der Kryptographie, also der Verschlüsselung von Daten, an ein breites Publikum vermittelt werden sollen.

Alexander Schwende 
erhielt das Stipendium für sein Projekt „PATRONUS – Intelligente Wohnumgebungen für ein sicheres und selbstständiges Leben mit Demenz“. Ziel des Projektes ist es, demenzkranken Menschen ein nahezu selbstbestimmtes Leben in ihrer eigenen Wohnung zu ermöglichen und gleichzeitig den Angehörigen die Pflege zu erleichtern. Dazu sollen kostengünstige und flexible Sensor- und Aktornetzwerke mit einer intelligenten Software zum Einsatz kommen.

Marc Adams erhielt das begehrte Stipendium für seine Untersuchungen zum Thema „Emotionen in Internet-Auktionen“. Dabei erforscht er die Rolle von Emotionen auf das Entscheidungsverhalten bei Internet-Auktionen. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Bietverhalten, das Adam mithilfe von physiologischen Messungen in einem Laborexperiment untersucht.

Weitere Informationen zum Karl-Steinbuch-Stipendium unter http://www.karl-steinbuch-stipendium.de/