Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Informatik mit Profil.
Instagram  
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Ein Leben für die Wissenschaft

Ein Leben für die Wissenschaft
Autor:

Barbara Dörrscheidt

Datum: 10.02.2010
Ansprache des Laureaten Klaus Tschira
Ansprache des Laureaten Klaus Tschira (Foto: Klaus Tschira Stiftung)

Ein Leben für die Wissenschaft


Verleihung der Ehrendoktorwürde an SAP-Mitgründer Klaus Tschira

Der Unternehmer, Stifter und Wissenschaftler Klaus Tschira wurde am KIT für seine wissenschaftlichen Leistungen mit der Ehrendoktorwürde der Fakultät für Informatik ausgezeichnet.

1972 begann die Erfolgsgeschichte des Softwareriesen SAP mit der Idee, standardisierte Anwendungssoftware für Unternehmen zu entwickeln. Der Mitgründer Klaus Tschira leistete Pionierarbeit in der Softwareentwicklung und -architektur, lange bevor die Themen an den Universitäten behandelt wurden. Noch vor seinem Ausscheiden aus dem SAP-Vorstand gründete Tschira 1995 die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung, um die Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik zu fördern. Als eine Stiftungsaktivität gründete er 1997 das Forschungsinstitut European Media Laboratory GmbH (EML) mit der Intention, alle Systeme so zu gestalten, dass sie intuitiv vom Menschen bedient werden können. Die Technik soll zugunsten der Nützlichkeit so weit zurücktreten, dass sie für den Benutzer kaum wahrnehmbar ist. 2003 gründete Klaus Tschira außerdem die EML Research gemeinnützige GmbH als Institut für Grundlagenforschung, die 2010 in das Heidelberger Institut für Theoretische Studien umfirmiert und in ihren Forschungszielen erweitert wurde.

Tschira will Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik in der Mitte der Gesellschaft verankern und einer breiten Öffentlichkeit verständlich vermitteln. Diese Programmatik spiegelt sich vor allem in weiteren Aktivitäten seiner Stiftung. Dazu zählen Schülerprojekte, die Unterstützung der Lehre an Schulen und Universitäten, sowie die Vergabe von Preisen. Wie etwa den Preis für verständliche Wissenschaft, der Doktoranden auszeichnet, die sich in einem Artikel über den Inhalt ihrer Dissertation erfolgreich um Allgemeinverständlichkeit bemühen. Im letzten Jahr ging der Preis an den Karlsruher Informatiker Dominik Schultes für die  verständliche Darstellung neuer Verfahren in der Routenplanung.

Die Verleihung der Ehrenpromotion fand am 8. Februar im Rahmen des traditionellen Semesterkolloquiums der Fakultät für Informatik am Campus Süd des KIT statt. Für Klaus Tschira ist die Auszeichnung mit dem Dr.-Ing. E.h. des KIT bereits die zweite Ehrendoktorwürde. Die Universität Klagenfurt in Österreich verlieh ihm 1995 den Dr. h. c. im Fach Informatik.