Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Informatik mit Profil.
Instagram  
Immer auf dem Laufenden - mit unserem RSS-Angebot
RSS-Feed

Unsere Nachrichten stehen auch als RSS-Newsfeed zur Verfügung.
RSS-Feed abonnieren

Stipendienerfolg

Stipendienerfolg
Autor:

Dieter Gläsener (SaarLB)

Links:
Quelle:

Presseinformation SaarLB / DFH  19.03.2018

Datum: 20.03.2018

Stipendienerfolg

Die SaarLB unterstützt erneut drei Master-Studierende der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) mit Stipendien von je 3.000 Euro (SaarLB-DFH-Stipendium). Diese wurden jetzt in den Räumen der DFH offiziell übergeben.

Im Rahmen der Stipendienüberreichung sagte Katrin Spelz, Leiterin Personal der SaarLB: „Wir haben drei hochqualifizierte Stipendiaten ausgewählt, die aufgrund ihrer binationalen Profile sowie ihrer deutsch-französischen Ausbildung bereits jetzt viel für ihre Zukunft getan haben. Mit den Stipendien unterstützen wir ihre weitere Entwicklung sehr gerne.“

Den Rahmen bildet eine Kooperationsvereinbarung zwischen der SaarLB und der DFH, auf deren Basis bereits im letzten Jahr drei Stipendien ausgeschrieben wurden, die sich an Nachwuchstalente der DFH richten.

Einer der ausgewählten Stipendiaten ist Christophe Pfeifer, der im Doppelmasterprogramm Informatik am KIT und der Partnerhochschule ENSIMAG Grenoble studiert.

 

DFH-Stipendiat Christophe Pfeifer

(v.l.n.r): Olivier Mentz, Vizepräsident der DFH, Stipendiat Christophe Pfeifer und Katrin Spelz, Leiterin der Personalabteilung bei der SaarLB. (Bild: Oliver Dietze / DFH-UFA)

 

„Die 'SaarLB-DFH-Stipendien' würdigen die hervorragenden Leistungen unserer Studierenden. Gleichzeitig passt diese Unterstützung hervorragend zum grenzüberschreitenden Profil nicht nur der DFH, sondern auch der SaarLB“, freut sich Olivier Mentz, Vizepräsident der Deutsch-Französischen Hochschule.

 


Die Deutsch-Französische Hochschule ist eine binationale Einrichtung, die 1997 anlässlich des deutsch-französischen Gipfels von Weimar gegründet wurde. Ihr Netzwerk aus 186 Hochschuleinrichtungen in Deutschland, Frankreich und einigen Drittländern bietet den jährlich rund 6.500 Studierenden insgesamt über 180 integrierte binationale und trinationale Studiengänge an. Ziel der DFH ist die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich in den Bereichen Hochschule, Forschung und Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Die SaarLB
… ist die deutsch-französische Regionalbank. Wir bieten für beide Länder grenzüberschreitende Kenntnis der Märkte, Geschäftsusancen und Rechtsnormen. Unsere Wurzeln liegen neben dem Saarland (und angrenzenden Gebieten in Deutschland) auch im benachbarten Frankreich, hier insbesondere in Elsass-Lothringen. In dieser im besten Sinne europäisch aufgestellten Region sehen wir hervorragende Zukunftschancen.
… konzentriert sich auf den Mittelstand. Wir betreuen Firmenkunden, Immobilieninvestoren und Projektfinanzierungen (insbesondere Erneuerbare Energien), Vermögende Private und Institutionelle Kunden. Wir pflegen Partnerschaften auf Augenhöhe und bieten unseren Kunden fokussierte Finanzdienstleistungen.
… versteht sich als Motor für die Wirtschaftsregion. Deren nachhaltigen Fortschritt wollen wir aktiv mitgestalten. Wir sind Partner für das Land und gemeinsam mit den Sparkassen auch für die Kommunen in der Region.
… verfolgt eine konservative Refinanzierungsstrategie. Wir sind berechtigt, Pfandbriefe nach dem Pfandbriefgesetz sowie sonstige Schuldverschreibungen auszugeben. Die SaarLB ist Mitglied im Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp).
… hat eine Bilanzsumme von 13,3 Mrd. EUR. Wir beschäftigen rund 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Basis: Geschäftsbericht 2016). Für unsere Personalpolitik sind wir ausgezeichnet worden mit den Siegeln „Familienfreundliches Unternehmen“ (IHK, Handwerkskammer und Landesregierung des Saarlandes) und „Fair Company“ (Portal karriere.de).