Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Am Anfang war der Abschluss

Am Anfang war der Abschluss
Autor:

Kerstin Fröhlich

Datum: 26.06.2018

Am Anfang war der Abschluss

KIT-Fakultät für Informatik feierte am 22. Juni den Tag der Informatik 2018

 

Freitagnachmittag, der 22. Juni 2018. Das Audimax füllte sich zusehends und es war an der Zeit, den diesjährigen Tag der Informatik einzuläuten. Zu diesem Anlass fanden sich Absolventinnen und Absolventen sowie auch Promovierte, Fakultätsangehörige und Interessierte für die Verabschiedungsfeier des akademischen Jahres 2017/18 zusammen.

 

Die Begrüßung und Moderation der Festveranstaltung übernahm Prof. Bernhard Beckert, Dekan der KIT-Fakultät für Informatik. Gleich zu Beginn verwies Beckert unter dem Programmpunkt „Neues aus der Informatik“ auf die wichtigsten Ereignisse der vergangenen beiden Semester und gab zudem einen Ausblick auf künftige Aufgaben und Veränderungen. Neben Spitzenbewertungen im Ranking von CHE und der WirtschaftsWoche als „beste deutsche Uni für Informatik“, konnte etwa das Studienzentrum für Sehgeschädigte (SZS) sein 30-jähriges Bestehen feiern. Der Dekan ermutigte insbesondere die Bachelorabsolventinnen und -absolventen die neu eingeführten Studienprofile für das Masterstudium Informatik zu nutzen. Vor den Gästen machte er deutlich, dass jedem mit einem Abschluss in Informatik die Welt offen stehe, sich die interessantesten Jobs jedoch erst mit einem Masterabschluss offerieren würden. Neue Aufgaben für die Fakultät sah Beckert unter anderem in den vielen laufenden Berufungsverfahren für neue Professorinnen und Professoren und im Cluster-Antrag innerhalb der Exzellenzinitiative. Kommende Herausforderungen stellen auch die Neukonzipierung des Studiengangs Informationswirtschaft sowie die Umsetzung des Neubaus der Klaus-Tschira-Stiftung.
 

Studiendekan Prof. Gregor Snelting kündigte im Anschluss die Auszeichnung der besten Lehrveranstaltungen an und bemerkte, dass die insgesamt 14 verliehenen Preise auf studentischen Bewertungen der über 200 Lehrveranstaltungsangebote an der Fakultät beruhen.

 

Der traditionelle Alumni-Vortrag erwies sich in diesem Jahr als besonderes Highlight der Veranstaltung: Hendrik Dahlkamp war hierzu extra aus den USA angereist und berichtete von der Zeit nach dem Studium in Karlsruhe. Zu Beginn seines Vortrags appellierte er an die Anwesenden: „Heute ist nicht der Abschluss, sondern der Anfang“ und vermittelte interessante Einblicke in die Arbeitsbereiche der Universitätsforschung, eines Startups und der Industrie. Zwei seiner gegründeten Startups (VuTool und Numovis) wurden inzwischen von Google gekauft und er kann als Entwickler von Google Street View angesehen werden. Heute ist Dahlkamp CTO von Lighthouse AI, einem intelligenten Video-Assistenzsystem für das sichere Smart Home. Sein abschließender Rat an die Absolventinnen und Absolventen lautete: „Freuen Sie sich auf den nächsten Abschnitt, denn er wird noch besser als die Uni.“

 

Ausgestattet mit jeder Menge Inspiration für die Zukunft wurden im Anschluss die Promovierten der KIT-Fakultät für Informatik geehrt. Auch in diesem Jahr konnten wieder höchst individuelle Doktorhüte auf der Festbühne bestaunt werden.
Für ihre Verabschiedung wurden die etwa 150 anwesenden Absolventinnen und Absolventen in fünf Gruppen auf die Bühne gebeten und erhielten ein Gratulationsschreiben von Dekan Bernhard Beckert.

 

Durch die Unterstützung unserer Partner und Preisstifter war es auch diesmal möglich, drei herausragende Abschlussarbeiten zu ehren. Die Laudatio zur Dissertation, die mit dem Uniserv-Forschungspreis ausgezeichnet wurde, hielt Dr. Heiko Papenfuß. Außerdem übernahm Prof. Müller-Quade die Lobreden für den FFI-Absolventenpreis und die beste anwendungsnahe Masterarbeit, gestiftet von der Robert Bosch GmbH.

 

 

Im Anschluss an die akademische Feier knüpfte das alljährliche Fakultätsfest auf dem Vorplatz des Audimax an. Traditionell wurde die Organisation hierfür von der Fachschaft Informatik und dem Forum Informationswirtschaft übernommen. In geselliger Atmosphäre konnten die Gäste hier bei Livemusik den Freitagabend ausklingen lassen.

 

Die KIT-Fakultät für Informatik wünscht allen Absolventinnen und Absolventen viel Erfolg und alles Gute für den Start in das Berufsleben sowie das weitere Studium!

 

 

Auszeichnungen und Preise:

 

Absolventenpreis 2017/18 vom Freundeskreis der Fakultät für Informatik (FFI):

Michael Klooß, M.Sc.

 

Preis für die beste anwendungsnahe Masterarbeit von der Firma Robert Bosch GmbH:

Matthias Grundmann, M.Sc.

 

Uniserv-Forschungspreis „Algorithmen für effiziente Datenverarbeitung“:

Dr. rer. nat. Max E. Kramer

 

Beste Lehrveranstaltungen:

 

Beste Pflichtvorlesungen:

»Digitaltechnik und Entwurfsverfahren«

»Programmierparadigmen«

 

Beste Stammvorlesungen:

»Computergrafik«

»Telematik«

 

Beste Wahlvorlesungen:

»Medizinische Simulationssysteme II«

»Einführung in die Bildfolgenauswertung«

»Interaktive Computergrafik«

 

Beste Rechtvorlesung:

»Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht«

 

Beste Pflicht- oder Wahlpflichtübung:

»Übung zu Programmierparadigmen«

 

Beste Übungen im Wahlbereich:

»Übung zu Mobile Computing und Internet der Dinge«

»Übungen zu Fortgeschrittenen Objektorientierung«

 

Beste Praktika:

»Hands-on Bioinformatics Practical«

»Praktikum Systementwurf und Implementierung«

»Humanoide Roboter-Praktikum«