Home | Sitemap | Kontakt | deutsch  | Impressum | Data Protection | KIT
Events
Monday, 22 Oct 2018
JobTalk mit dmTech
Wednesday, 24 Oct 2018
Info-Veranstaltung "Ich gehe ins Ausland"
Monday, 29 Oct 2018
JobTalk mit PROCAD
Friday, 02 Nov 2018
CoderDojo
Wednesday, 07 Nov 2018
Info-Veranstaltung Erasmus+

Weitere Veranstaltungen...
Informatics with profile.
 
KIT on on iTunes U

Runde Siebzig

Runde Siebzig
author:

Kerstin Fröhlich

date: 10.04.2018

Runde Siebzig

Die Fakultät gratuliert Prof. Heinz Wörn zum 70. Geburtstag

Die KIT-Fakultät für Informatik beglückwünscht Heinz Wörn, den ehemaligen Leiter des Instituts für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik (IPR), ganz herzlich zum runden Geburtstag!

 

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Wörn ist mit über 25 Jahren Dienstzeit maßgeblich an den Entwicklungen innerhalb der KIT-Fakultät für Informatik beteiligt. Nach seiner Berufung nach Karlsruhe 1997 leitete er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik (IPR), sowie später die Forschungsgruppe „Intelligente Prozessautomation und Robotik“. Innerhalb seiner Forschungsgebiete Steuerung und Regelung für Robotersysteme, Industrie- und Mikrorobotik sowie der roboter- und sensorgesteuerten Chirurgie, setzte er in seiner Schaffenszeit einige Meilensteine.
Wörn förderte stetig die internationale Zusammenarbeit im Bereich dieser Forschungsschwerpunkte und regte auch den regelmäßigen Austausch mit Industriepartnern wie etwa der Firma KUKA an.
In den teilweise turbulenten Jahren der Fusion von der Universität Karlsruhe (TH) mit dem Forschungszentrum Karlsruhe zum heutigen KIT, lenkte er von 2008 bis 2012 als Dekan die Geschicke der KIT-Fakultät für Informatik.

 

Nach dem ehrenvollen Abschied mit einem Festkolloquium im Oktober 2017 und der Amtsübergabe an seinen Nachfolger Prof. Torsten Kröger, genießt Heinz Wörn nun offiziell den wohlverdienten Ruhestand.

 

Fakultätsvorstand gratuliert Herrn Wörn

Dekan Prof. Bernhard Beckert und Studiendekan Prof. Gregor Snelting gratulierten dem Jubilar ganz herzlich bei einem Besuch an der Fakultät. (Bild: KIT)