Home | Sitemap | Kontakt | deutsch  | Impressum | KIT
Informatics with profile.
 
KIT on on iTunes U
Stay up to date - with our RSS service!
RSS-Feed

Our latest news are also available as a RSS Feed.
Sign up for RSS-News

MINT zahlt sich aus

MINT zahlt sich aus
author:

Isabel Aha

place:

MINT Excellence-Stipendienprogramm

date: 03.07.2012

MINT zahlt sich aus

Informatik-Student erhält MINT Excellence-Stipendium für seine wissenschaftlichen Leistungen.

Alexander Schwende, Diplom-Student der Informatik, hat schon in vielen wissenschaftlichen Projekten Erfahrung sammeln können: seit über drei Jahren ist er als wissenschaftliche Hilfskraft im Forschungszentrum Informatik (FZI) tätig und konnte dort in verschiedenen eHealth-Forschungsprojekten wie StrokeAngel, OpenAAL, MS Nurses mitarbeiten. 2009 konzentrierte er sich mit Unterstützung eines Karl-Steinbuch-Stipendiums auf ein eigenes Projekt zum Thema Unterstützung für Demenzpatienten.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen und sein wissenschaftliches Engagement erhielt Alexander Schwende jetzt ein Stipendium im Rahmen des Programms MINT Excellence der Manfred Lautenschläger-Stiftung.  

„Mit dem Stipendienprogramm fördert meine Stiftung Studierende, die sich für die herausfordernden MINT-Studienfächer entschieden haben und Deutschland somit zukunftsfähig machen“, sagt Dr. h. c. Manfred Lautenschläger, Gründer der Manfred Lautenschläger-Stiftung und von MLP.

Insgesamt 30 Studierende der Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik oder Technik erhalten zwei Jahre lang eine Unterstützung von je 750 Euro pro Semester. Sie setzten sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren unter bundesweit rund 1.200 Bewerbern durch. Das Programm fördert herausragende Studierende nicht nur finanziell. Alle Finalisten werden zusätzlich in ein Netzwerk aufgenommen. Dort können sie Vorträge und Workshops besuchen, die ihnen Schlüsselkompetenzen für einen erfolgreichen Berufsstart vermitteln.

 

MINT Excellence-Stipendiaten

Alexander Schwende (letzte Reihe, 1. v.l.) im Kreis der MINT Excellence-Stipendiaten (Foto: Manfred Lautenschläger-Stiftung)


Die gemeinnützige Manfred Lautenschläger-Stiftung hat „MINT Excellence“ in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben und zeichnet damit nicht nur herausragende wissenschaftliche Arbeit, sondern auch besondere Studienleistungen und soziales Engagement aus. Durchgeführt wird das Programm vom unabhängigen Finanz- und Vermögensberater MLP. Kooperationspartner sind das Innovationsmagazin Technology Review aus dem Heise Verlag und „MINT Zukunft schaffen“, eine Initiative der deutschen Wirtschaft gegen den Fachkräftemangel in naturwissenschaftlichen und technischen Berufen.