Home | Sitemap | Kontakt | english | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
Facebook Google+ Twitter YouTube
KIT on on iTunes U
Kontakt
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 721 608-48660
Fax.: +49 721 608-41777
E-Mail: isabel ahaRid4∂kit edu
Besucheranschrift

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Fakultät für Informatik, Geb. 50.34
Öffentlichkeitsarbeit
Am Fasanengarten 5
76131 Karlsruhe

Postanschrift

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Fakultät für Informatik
Öffentlichkeitsarbeit
76128 Karlsruhe

Geschichte

Geschichte der Fakultät

1958

 
Elektronische und digitaltechnische Grundlagen moderner Computer werden Arbeitsschwerpunkte des Instituts für Nachrichtentechnik und Nachrichtenübertragung

1959

Programmierausbildung, Anfänge einer Softwareentwicklung und Beginn einer zentralen Rechnerversorgung durch den Lehrstuhl Numerische Mathematik und Großrechenanlagen

1966

Gründung des Universitätsrechenzentrums

1968

Senatskommission für Fragen der Computer Science beschließt die Einführung eines Informatikstudiums in Karlsruhe

1969

01.01.1969 Gründung des Instituts für Informatik

09.07.1969 Erlass des Kultusministeriums Baden-Württemberg über das Inkrafttreten der Prüfungsordnung für die Diplomprüfung in Informatik (Akademischer Grad Diplom-Informatiker)

01.10.1969 Beginn eines eigenständigen Diplomstudiengangs Informatik

Beteiligung der Universität Karlsruhe am Überregionalen Forschungsprogramm Informatik (ÜRF)

1971

Erste Absolventen erhalten den Titel Diplom-Informatiker

1972

Gründung der Fakultät für Informatik mit vier Instituten

1973

Programm der Angewandten Informatik:
Einrichtung von Informatik-Lehrstühlen an den ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten

1979

Gründung des Interfakultativen Instituts für Anwendungen der Informatik (IIAI)

1981

Einführung des Aufbaustudiengangs Informatik

1984

Beteiligung am Sonderforschungsbereich 314:
Künstliche Intelligenz – Wissensbasierte Systeme

1985

Gründung des Forschungszentrums Informatik (FZI)
an der Universität Karlsruhe

1986

Gründung des Deutsch-Französischen Instituts für Automation
und Robotik (IAR)

1987

Neustrukturierung der Fakultät für Informatik in acht Institute
Einrichtung des Modellversuchs »Informatik für Blinde – Studium für Sehgeschädigte in Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen«

1988

1.000. Diplom der Fakultät

1989

Gründung der Karlsruher Informatik Kooperation (KIK)

1990

Beteiligung am Sonderforschungsbereich 346:
Rechnerintegrierte Konstruktion und Fertigung von Bauteilen

1992

Einrichtung des Graduiertenkollegs Beherrschbarkeit komplexer Systeme

2000. Diplom der Fakultät

Beteiligung am Sonderforschungsbereich 358 Automatisierter Systementwurf

1993

Gründung des Studienzentrums für Sehgeschädigte (SZS)

1995

300. Promotion an der Fakultät

1996

Evaluation der Lehre im Fach Informatik

Beteiligung am Sonderforschungsbereichs 414:
Informationstechnik in der Medizin, rechner- und sensorgestützte Chirurgie

25. Habilitation an der Fakultät

3000. Diplom der Fakultät

1997

Einführung des Studiengangs Informationswirtschaft
(gemeinsam mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften)

1998

400. Promotion an der Fakultät

1999

Beteiligung am Sonderforschungsbereich 425:
Elektromagnetische Verträglichkeit in der Medizintechnik und in der Fabrik

2000

Gründung des Zentrums für Angewandte Rechtswissenschaft (ZAR) und des Instituts für Informationsrecht

500. Promotion an der Fakultät

2001

  • Einrichtung des Sonderforschungsbereiches 588:
    »Humanoide Roboter – lernende und kooperierende multimodale Roboter«
  • Querschnittsevaluation Informationswissenschaften des
    Landesforschungsbeirats Baden-Württemberg

2002

  • 30 Jahre Fakultät für Informatik

2003

  • 4.000. Diplom der Fakultät
  • Erster Absolvent des Diplomstudienganges Informationswirtschaft

2004

  • 600. Promotion an der Fakultät

2005

  • Einrichtung des Graduiertenkollegs 1126:
    »Intelligente Chirurgie - Entwicklung neuer computerbasierter Methoden für den Arbeitsplatz der Zukunft in der Weichteilchirurgie« durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Einrichtung des Graduiertenkollegs 1194: »Selbstorganisierende Sensor-Aktor-Netzwerke« durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)«
  • Start der Bachelor- und Masterstudiengänge Informationswirtschaft

2007

  • 35 Jahre Fakultät für Informatik
  • 10 Jahre Studiengang Informationswirtschaft

2008

  • 50 Jahre Softwaretechnik
  • Neustrukturierung und Umbenennung des Instituts für Algorithmen und Kognitive Systeme in das Institut für Kryptographie und Sicherheit
  • 5000. Diplom; 700. Promotion
  • Start der Bachelor- und Masterstudiengänge Informatik

2009

  • Gründung des Instituts für Anthropomatik
  • Einrichtung des KIT-Schwerpunkts COMMputation unter starker Beteiligung der Informatik

2010

  • Einrichtung des Service-Zentrums Studium und Lehre
  • 800. Promotion
  • Beteiligung am SFB-Transregio 89 »Invasive Computing«
  • Einrichtung des KIT-Schwerpunkts »Anthropomatik und Robotik«
  • Gründung des Informatics Innovation Center (IIC)

2011

  • Größte Software-Engineering-Konferenz im deutschsprachigen Raum »SE 2011« wird von KIT, FZI und GI in Karlsruhe veranstaltet
  • YouTube-Kanal der Fakultät geht online
  • Informatikprojekt »EcoSort« wird im Wettbewerb »365 Orte im Land der Ideen« ausgezeichnet
  • Beteiligung an »KASTEL«, dem Kompetenzzentrum für Angewandte Sicherheits-Technologie, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

2012

  • Professor Peter Sanders erhält den Gottfried Wilhelm Leibniz Preis der DFG
  • Beteiligung am SFB 125: »Cognition-Guided Surgery«
  • Einrichtung der Bio-Informatik am KIT
  • 40 Jahre Fakultät für Informatik

2013

  • 900. Promotion
  • Ausstellung »Kryptologikum« des Instituts für Kryptographie und Sicherheit (IKS) wird im ZKM l Zentrum für Kunst und Medientechnologie feierlich eröffnet
  • Das KIT Portal auf der Lehrplattform iTunes U startet mit großer Informatikbeteiligung
  • Das Institut für Anthropomatik holt die weltgrößte Robotikkonferenz nach Karlsruhe. Somit findet die »IEEE International Conference on Robotics and Automation« (ICRA) 2013erstmals in Deutschland statt.

2014

  • Neuordnung der Informatikinstitute