Home | Sitemap | Kontakt | english  | Impressum | KIT
Informatik mit Profil.
 
KIT on on iTunes U

10 Fragen an...Moritz

10 Fragen an...Moritz
   

10 Fragen an...Moritz

1. Warum schlägt dein Herz für die Informatik?
Das hat vermutlich verschiedene Gründe. Aber mir gefällt, dass die Informatik ein unglaublich weites (und inzwischen allgegenwärtiges) Feld mit vielen interessanten Bereichen ist, die viele Möglichkeiten bieten, kreativ zu sein.
 

2. Welche wichtigen Fähigkeiten sollten InformatikerInnen mitbringen?
Eine gewisse Fähigkeit, von konkreten Problem zu abstrahieren ist recht hilfreich. Außerdem ist es wichtig, dass man mit Mathe während der Schulzeit nicht völlig auf Kriegsfuß stand.
 

3. Drei Dinge, die ein/e InformatikerIn zum Überleben braucht?
Mal abgesehen von den vielen Dingen, die jeder andere auch braucht, würde ich sagen dass mir bisher vor allem folgendes geholfen hat: Kreativität, ein bisschen Knobelfähigkeit und gute Laune.
 

4. Mit welchem Vorurteil gegenüber der Informatik wolltest du schon immer mal aufräumen?
Ich würde eher von "Klischees" als von Vorurteilen sprechen und finde die meisten eher amüsant als dass sie mich stören. Ob wirklich alle Informatiker den ganzen Tag im Keller sitzen und programmieren, kann ja jeder für sich selbst herausfinden.



Moritz, promoviert auf dem Gebiet der Routenplanung.
 

5. Was gefällt dir an der Karlsruher Informatik-Fakultät besonders?
Dadurch, dass die Fakultät so groß ist, sind viele Fachrichtungen vertreten. Das erlaubt es den Studenten spannende Vorlesungen aus einem sehr breit gefächertem Angebot zu wählen.
 

6. Welches ist dein Informatik-Lieblingsthema und warum?
Ich arbeite gern und oft am Design und der Umsetzung von Algorithmen. Dabei geht es meistens darum, ein bestimmtes Problem effizient zu lösen. Das ist ein bisschen vergleichbar mit Knobelaufgaben oder ähnlichem, manchmal sehr fordernd aber auch sehr spannend.
 

7. Was machst du in der Freizeit, um einen Ausgleich zur Arbeit zu schaffen?
Bei uns gehen Teile des Lehrstuhls einmal in der Woche Fußball spielen. Das ist nach einem anstrengenden Arbeitstag die perfekte Abwechslung. Für kurze Pausen zwischendurch steht bei uns zudem ein Kickertisch bereit. Ansonsten habe ich auch noch ganz banale Hobbies wie z.B. Lesen und Fußball schauen.
 

8. Welche App darf auf keinem Smartphone fehlen?
Bei mir ist das die Comunio App (ein Fußballmanagerspiel). Aber das ist sicherlich Geschmackssache.
 

9. Was ist ganz besonders an Karlsruhe und was sollte man hier unbedingt einmal gemacht haben?
Hier ist fast immer gutes Wetter, daher bietet sich der große Schlosspark an, der quasi mitten in der Stadt liegt.
 

10. Über welche IT-Innovationen werden wir in 20 Jahren diskutieren?
Wenn ich das wüsste, würde ich es vermutlich nicht hier verraten, sondern viel Geld damit verdienen ;-)