Warum Informatik?

Mit Hilfe von Informatik kommen Musik auf das Handy, Geld aus dem Automaten, Informationen aus dem Inter-net, Satelliten ins All, Flugzeuge ans Ziel und Scans auf den Bildschirm in der Arztpraxis. Die Informatik hat die Welt in den letzten 50 Jahren nachhaltig verändert und ist der Motor für die größten Innovationen.

  • Vorne mit dabei: Die Informatik eröffnet einzigartige Möglichkeiten, die Gesellschaft mitzugestalten.
  • Durchblicken: Informatiker*innen lernen nicht auswendig, sondern sie lernen zu verstehen.
  • Think Global: Mit einem Informatikabschluss kann man überall auf der Welt arbeiten.
  • Teamwork: Als Informatikerin oder Informatiker arbeitet man nicht alleine still vor sich hin, sondern immer gemeinsam mit Anderen im Team

 

Warum Informatik am KIT?

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft und damit eine der weltweit größten Forschungs- und Lehreinrichtungen. Die Nähe zwischen Großforschung und Lehre ermöglicht eine breit angelegte Ausbildung mit hohem Praxisbezug.

Die KIT-Fakultät für Informatik genießt einen hervorragenden Ruf – nicht nur in Deutschland, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus. Dies belegen hervorragende Platzierungen in allen wichtigen Hochschulrankings.

  • Unübertroffene Bandbreite in Forschung und Lehre: Von der Rechnertechnologie über die Theoretische Informatik bis hin zu Anwendungen in den Ingenieurwissenschaften bietet die Fakultät vielfältige Spezialisierungsmöglichkeiten.
  • Ausgezeichnete Berufsaussichten: Absolventinnen und Absolventen der Informatik sind auf dem Arbeitsmarkt in der Region und darüber hinaus äußerst begehrt.

 

Das Bachelorstudium:

Das Studium ist auf sechs Semester angelegt und in ein Grund- und ein Vertiefungsstudium gegliedert. Das Grund-studium vermittelt alle für das Vertiefungsstudium notwendigen Grundlagen. Über das Schulwissen hinausgehende Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Abgerundet wird das Studium durch Ergänzungsfächer und überfachliche Qualifikationen. Hier werden neben Soft Skills auch fachübergreifende Studien-inhalte vermittelt und interdisziplinäre Einblicke ermöglicht.

Das Grundstudium gliedert sich in folgende Fächer:

Theoretische Informatik Algorithmen, Logik, Berechenbarkeit, ...
Praktische Informatik Softwareentwicklung in Theorie / Praxis, Kom-munikation in Computernetzen, Informations-systeme, Betriebssysteme, ...
Technische Informatik Funktionsweise und Programmierung vonProzessoren, Entwurf digitaler Schaltungen
Mathematik Analysis, Lineare Algebra, Numerik, Wahrscheinlichkeitstheorie, ...

Vertiefungsstudium
Das Vertiefungsstudium macht mehr als ein Drittel des Gesamtstudiums aus. Die Studierenden haben durch ein sehr breites Wahlangebot die Möglichkeit, sich ihren Studienplan entsprechend ihrer individuellen Neigungen zusammen zu stellen. Weite Teile des Vertiefungsstudiums sind stark praxisorientiert.

Abschluss
Das Studium schließt mit einer Bachelorarbeit und dem akademischen Grad »Bachelor of Science« (B.Sc.) ab. Ein Platz im anschließenden Masterstudiengang Informatik (M.Sc.) am KIT ist garantiert und auch an anderen Hochschulen bestehen beste Chancen.

 

Detaillierte Informationen zu den Studiengängen:

 

Weitere Informationsquellen:

 

Fachschaft Mathematik /Informatik
www.fsmi.uni-karlsruhe.de

 

Zentrale Studienberatung (ZSB)
https://www.sle.kit.edu/vorstudium/zsb.php

 

International Students Office am KIT
www.intl.kit.edu