Science Camp Informatik

Science Camp Informatik

Informatik - nicht nur was für Jungs

Wir räumen auf mit Vorurteilen und wollen im Rahmen des Science Camps zeigen, dass Informatik viele Facetten hat und genauso Mädchen wie Jungs begeistern kann. 

Egal ob in der Medizin, im Film, in der Automobilindustrie oder in der Finanzwelt: Informatik hilft heutzutage in fast allen Lebensbereichen, Prozesse zu optimieren und Informationen zu sammeln und darzustellen. Die Arbeit von Informatiker:innen spielt sich dabei aber nicht ausschließlich alleine vor dem Computer ab, vielmehr sind die Zusammenarbeit im Team und eine stetige und gute Kommunikation für ein erfolgreiches Informatikprojekt entscheidend.

Habt ihr Lust, das Fach Informatik in fünf Workshop-Tagen gemeinsam mit anderen Mädchen kennenzulernen, euch mit Informatikthemen praktisch zu beschäftigen und mit uns eure ersten Schritte als Coderinnen zu gehen?

Dann ist das Science Camp Informatik genau das Richtige für Euch!

Nach einer Einführung in HTML erstellt jede von euch eine eigene Website, die mithilfe von CSS und JavaScript ganz nach Belieben gestaltet werden kann. Daneben gibt‘s auch Einblicke in andere interessante Bereiche der Informatik und ihr lernt andere Mädchen und Frauen kennen, die Informatik studieren oder bereits im Informatikbereich arbeiten und könnt so von deren Erlebnissen und Erfahrungen profitieren.

Wer?

Das Science Camp Informatik richtet sich an Schülerinnen von Klasse 8-10.

Maximale Teilnehmerinnenzahl: 15 Schülerinnen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wann?

Das Science Camp Informatik findet vom 01. bis 05. August 2022 statt.

Wo?

Das Science Camp Informatik findet in Räumlichkeiten des KIT am Campus Süd statt. Der genaue Veranstaltungsort richtet sich nach der Anmeldezahl und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Das Science Camp Informatik wurde von Komm, mach MINT zum Projekt des Monats gekürt

Anmeldung

Hier geht es zur Anmeldung.

 

Das Science Camp Informatik wird veranstaltet von der KIT-Fakultät für Informatik und dem Lehr-Lern-Labor Karsrluhe in Kooperation mit dem Zentrum für Mediales Lernen am KIT.