KIT-Fakultät für Informatik

Höchste Ehrung für Mehdi Tahoori

Höchste Ehrung für Mehdi Tahoori

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) zeichnet den Wissenschaftler für seine Forschung zu integrierten Schaltkreisen im Nanobereich aus.

Professor Mehdi Tahoori vom Institut für Technische Informatik (ITEC) des KIT wurde von der Internationalen Ingenieursvereinigung IEEE für seine wegweisenden Beiträge in „contributions to resilient nanoscale integrated circuits“ zum Fellow ernannt und ihm somit der höchste Mitgliederstatus verliehen.

Tahoori und sein Team arbeiten an Lösungen zur Resilienz nanoskaliger integrierter Schaltkreise. Diese dienen dazu, Computersysteme mit einer höheren Leistung, einem kleineren Formfaktor und einer besseren Energieeffizienz auszustatten. Die nanoskaligen Effekte machen die einzelnen Bauelemente allerdings auch weniger robuster und weniger zuverlässig. Das stellt eine große Herausforderung dar, da mit nanoskaligen Technologien gebaute Computersysteme in allen täglichen und kritischen Aspekten des Lebens wie beispielsweise in Flugzeugen oder Autos vorkommen. Daher ist es notwendig, die Widerstandskraft und Robustheit von integrierten Schaltungen im Nanobereich sicherzustellen.

Mit mehr als 400 000 Mitgliedern in 160 Ländern ist der Verband IEEE eine führende Autorität auf den verschiedensten Gebieten, von Luft- und Raumfahrtsystemen, Computern und Telekommunikation über Biomedizintechnik bis hin zu elektrischer Energie und Unterhaltungselektronik.